Freizeitsport Sportjugendlager im vergangenen Jahr gut gebucht

pm 09.01.2018

Mit 3639 Übernachtungen wurde die Zahl aus dem Vorjahr nur ganz knapp verfehlt. Trotzdem zeigt dies, dass das Sportjugendlager Karl-Hermann-­Müller weiter attraktiv ist und angenommen wird. Die einzelnen Gruppen werden wieder etwas größer, sodass dadurch die Einnahmen stiegen und die Prognose aus dem Vorjahr überboten wurde. Die größte Gruppe war traditionsgemäß wie in vielen Jahren zuvor, der SV Onolzheim mit 100 Teilnehmern, womit die Kapazitätsgrenze des Lagers erreicht wurde. Für das Jahr 2018 sieht die Prognose zufriedenstellend aus, aber es bleibt zu hoffen, dass die freien Termine noch vergeben werden.

Bei den Arbeitseinsätzen über das Jahr waren 34 von 47 Mitgliedern aktiv tätig und haben dabei knapp 450 Stunden ehrenamtlich geleistet. Dafür bedankte sich Vorstand Wilhelm Schierle im Rahmen der Mitgliederversammlung im Vereinsheim des SV Onolzheim. Ein ganz besonderer Dank ging dabei an Erich ­Steinbach für seinen vorbildlichen Einsatz für das Sportjugendlager.

Auch im letzten Jahr wurden wieder verschiedene Anschaffungen getätigt. Unter anderem wurde der Komfort in den Hütten verbessert und neue Ablagemöglichkeiten geschaffen. Weiter werden neue Ventilatoren in den Dusch­räumen eingebaut. Der Verein erhofft sich dadurch eine noch bessere Lüftung der Nasszellen. In der kommenden Saison sind einige Veränderungen geplant, so soll die Trockenhütte in einen Geräteraum umfunktioniert werden und eine neue Trockenhütte gebaut werden.

Martina Müller trug vertretungsweise den Kassenbericht vor. Es gab keinerlei Beanstandungen. Bei den Wahlen wurden Werner Lägler (zweiter Vorstand), Markus Weiß (dritter Vorstand) und Gisela Bolsinger (Kassier) in ihren Ämtern bestätigt und einstimmig wiedergewählt. Die Entlastung der Vorstandschaft und der Versammlung übernahm Helmut Göhring.

Läglers seit 25 Jahren dabei

Das Ehepaar Lägler wurde für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Anschließend hatte Manfred Ziegler die ehrenvolle Aufgabe, den Dank der Versammlung an Wilhelm Schierle auszusprechen. Schierle ist seit nunmehr 25 Jahren der erste Vorsitzende des Vereins und hat in seiner Amtszeit Großartiges geleistet. In dieser Zeit hat der Verein 400 000 Euro in das Sportjugendlager investiert und das ohne Eigenleistung. Die Arbeiten hierfür wurden fast ausschließlich in ehrenamtlicher Tätigkeit geleistet. Erfreulicherweise konnten für das Sportjugendlager sieben neue Mitglieder gewonnen werden.

Info Freie Termine des Sportjugend­lagers in Beimbach von diesem Jahr: 29. Juni bis 1. Juli; vierte und sechste Sommerferienwoche; 14. bis 16. September, 21. bis 23. September und 28. bis 30. September.