Fußball-Landesliga Sportfreunde Hall zu Gast in Heimerdingen

Schwäbisch Hall / Viktor Taschner 02.11.2018
Die Sportfreunde Hall wollen in der Landesliga auch nach dem Spiel in Heimerdingen ungeschlagen bleiben.

„Die Videoanalyse hat den Eindruck direkt nach dem Spiel bestätigt. Die erste Halbzeit war gut, da haben wir nichts zugelassen. Die zweite Hälfte war ausgeglichen. Es war ein gerechtes Unentschieden“, fasst Sportfreunde-Trainer Petar Kosturkov seine Erkenntnisse zum Gaisbach-Spiel (1:1) zusammen. Am Sonntag fahren die Haller nun zum TSV Heimerdingen (14.30 Uhr).

Für Kosturkov zählt der nächste Gegner zu den besten Mannschaften der Liga, obwohl Heimerdingen schlecht in die Saison gestartet ist. Der TSV hat sich aber nach vier Siegen in Folge auf Platz 8 vorgearbeitet. „Sie haben drei erfahrene Spieler drin. Die Brüder Michele und Roberto Ancona sowie Stürmer Pascal dos Santos Coelho“, weiß Kosturkov. Michele Ancona hat beispielsweise beim VfB Neckarrems Oberliga-Erfahrung gesammelt.

Die Sportfreunde werden in den nächsten zwei bis drei Wochen auf Tobias Hornung verzichten müssen. Er hat sich vor zwölf Tagen in Pflugfelden am Schienbein verletzt. „Zum Glück ist nichts gebrochen“, so Kosturkov. Zudem muss der bulgarische Trainer in Heimerdingen auf Michael Leb verzichten, der sich im Spiel der SSV Hall/Sportfreunde Hall II gegen Steinbach am Sprunggelenk verletzt hat. Jason Orzol trainiert erst leicht wieder mit und wird daher keine Option sein. Jedoch kehren mit Firat Kaya, der gegen Gaisbach erkrankt war, und Torwart Lukas Dambach zurück. Kosturkov wird trotzdem wieder auf viele junge Spieler vertrauen müssen. „Unsere zweite Mannschaft spielt auch am Sonntag, aber ich brauche jeden Spieler. Man weiß nie, wie sich die Partie entwickelt.“

Info TSV Heimerdingen – Sportfreunde Hall, Sonntag, 14.30 Uhr

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel