Untermünkheim Ottendorf siegt bei der Tura

Untermünkheim / Erich Krupp 08.10.2018

Die Verletztenliste der Ottendorfer wächst bedenklich:. Neben Maxi Reissner und Dejan Draganovic jetzt auch Nico Leuze, Mika Tischler und Spielführer Rene Weinberger. Zwei verletzungsbedingte Auswechslungen von Karli Drescher und Dominik Zauner bedeuten für die nächsten Spiele nichts Gutes. Von der ersten Spielminute entwickelte sich kein überragendes aber spannendes Spiel. Beide Seiten kamen zu gleich viel Tormöglichkeiten. Zwei Minuten waren gespielt, als Lukas Krupp alleinstehend vor dem Tura-Gehäuse auftauchte, am Torwart allerdings scheiterte. Ein Freistoß der Untermünkheimer traf die Querlatte in der 21. Minute. Der Nachschuss landete im Tor, wurde aber wegen Abseits zurückgepfiffen. Schiedsrichter Torsten Giermann von Backnang-Steinbach leitete die Partie mit viel Übersicht und ohne jede Fehlentscheidung. Nach gutem Zuspiel von Julian Halbauer nutzte Lukas Krupp seine bis dahin dritte Chance zur Führung. Leicht verschlafen kamen die Ottendorfer aus der Kabine und kassierten den Ausgleich durch Timo Hanselmann (46.). Fast hundertprozentige Chancen zur erneuten Führung vergaben der fleißige Christian Jäckel (62.) und Julian Halbauer ((65.). Obwohl Trainer Wappler aufgrund Personalmangels auf einige Spieler verzichten musste, zeigte die Mannschaft Moral und spielte weiter nach vorne. Nach einer Kombination über Patrik Schumacher und Daniel Mayer erzielte Lukas Krupp seinen zweiten Treffer zum 2:1-Endstand (81.).

   

FC Ottendorf: Thomas Wasik, Dominik Zauner (63.) Markus Wirth, Fabian Maier, Luca Schaller, Julian Halbauer,(87.) Marcel Grau, Patrik Schumacher, Karl Niklas Drescher (14.) Tobias Kaiser, Christian Jäckel, Daniel Mayer, Lukas Krupp,  Sven Schust (63.) Jan Gornecki

So spielten sie

Xxxliga
Mannschaft 1 – Mannschaft 2

x:x

Torfolge xxx

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel