Fußball Sehr hohe Hürde für Schrozberg

Blaufelden / Willi Hermann 01.09.2018

Schrozberg hatte zwar im Kreisliga-B4-Derby gegen Blaufelden das Nachsehen, aber die gezeigte Moral nach dem Rückstand lässt darauf schließen, dass die Elf von Oswin Keidel eine gute Runde vor sich hat. Blaufelden konnte mit dem Auftaktsieg an die Leistungen in der Rückrunde der letzten Saison und im Bezirkspokal anknüpfen. Bei Billingsbach waren lediglich die beiden Gegentreffer nach der 5:0-Führung ein kleines Haar in der Suppe. Mehr Aufschluss über die Form als der Auftaktsieg beim letztjährigen Schlusslicht dürfte die morgige Partie gegen den Mitfavoriten Harthausen geben. Die Gäste sind mit einem souveränen 4:0 gegen das oft unbequeme Rengershausen gestartet. Im letzten Spieljahr trennte die beiden Kontrahenten nur ein Punkt, wobei Harthausen allerdings vier Punkte in den Partien gegen Billingsbach erzielen konnte.

Schrozberg steht beim Vorjahresvizemeister Wachbach II vor einer richtig hohen Hürde. Die Bezirksliga-Reservisten sind mit einer überraschenden Niederlage in Creglingen gestartet und warten damit ebenfalls noch auf das erste Erfolgserlebnis.

Blaufelden ist auf eigenem Platz gegen Markelsheim/Elpersheim II sicher Favorit. Allerdings haben die Mannen vor dem neuen Torspieler Ralf Möbius, dem die Arbeit mit der jungen Blaufeldener Truppe nach eigenem Bekunden gut gefällt, in der letzten Runde zu Hause nur ein Unentschieden zusammengebracht.

Samstag, 1. September, 16 Uhr

SGM Weikersheim/Schäftersheim II – SGM Creglingen/Bieberehren II

Sonntag, 2. September, 15 Uhr

Wachbach II – Schrozberg (13 Uhr), Blaufelden – Markelsheim II, Billingsbach – Harthausen, Rengershausen – Laudenbach, Hohebach – Althausen

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel