Satteldorf Sechs-Punkte-Spiel steht an

Jannis Jüttner (rechts) spielt bei der Spvgg in der Innenverteidigung.
Jannis Jüttner (rechts) spielt bei der Spvgg in der Innenverteidigung. © Foto: Joachim Mayershofer
Schornbach / Joachim Mayershofer 02.11.2018

Für die Spvgg Satteldorf steht am Samstag ein Sechs-Punkte-Spiel auf dem Programm. Die Elf von Trainer Martin Weiß reist mit einer Negativserie von fünf Niederlagen in Folge zum TSV Schornbach, der wie Satteldorf zehn Punkte auf dem Konto hat. Der Tabellenvorletzte der Landesliga startete gut in die Saison, holte aus den ersten vier Spielen neun Punkte. Seitdem ist in sieben Partien aber nur ein weiterer Zähler hinzugekommen: Am vergangenen Wochenende spielte die Mannschaft von Irfan Köseler 1:1 bei Germania Bietigheim. Mit erst 13 erzielten Toren stellt Schornbach die zweitschlechteste Offensive der Liga. Nur Schlusslicht Allmersbach (zwölf) ist in dieser Statistik schlechter. Satteldorfs Trainer Weiß hofft darauf, dass sich seine Offensivkräfte gegen die Abwehrrecken Marius Jurczyk und Georgios Mahlelis (beide mit Regionalliga-Erfahrung ausgestattet) durchsetzen und endlich wieder ins Tor treffen (nur zwei Tore in den letzten fünf Spielen).

Info TSV Schornbach – Spvgg Satteldorf, Samstag, 14 Uhr

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel