Fußball-Kreisliga B4 Schrozberg erzielt fünf Tore auswärts

Blaufelden / Von den Vereinen 05.11.2018
In der Kreisliga B4 gehen die Altkreisteams mit fünf Punkten heim. Blaufelden und Billingsbach spielen 1:1.

SV Mulfingen II – TSV Schrozberg

2:5 (1:5)

Tore: 0:1 Steffen Hefke (10.), 0:2 Florian Bauer (14.), 0:3 Torsten Weller (35.), 0:4 Michael Feuerlein (39.), 1:4 Tizian Krämer (40.), 1:5 Torsten Weller (44.), 2:5 David Kempf (65.)

In einem offenen Schlagabtausch hatten die Gäste aus Schrozberg das bessere Ende für sich. Die schnelle Führung gab dem TSV zunächst Sicherheit. Mulfingen II hatte die Chance zum Ausgleich im direkten Gegenzug. Am Ende der ersten Halbzeit war das Spiel entschieden. Beide Mannschaften hatten in der zweiten Hälfte noch Möglichkeiten, die Trefferzahl weiter nach oben zu schrauben. – Reserven 1:7

FC Billingsbach – SGM Weikersheim/Schäftersheim II 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Benedikt Hanisch (80.), 1:1 Christopher Göttfert (85.)

Die Partie begann etwas hektisch, beide Mannschaften schlugen viele weite Bälle. In der zweiten Halbzeit suchten beide Teams über flache Bälle den Weg in die gegnerische Hälfte. Die beste Chance hatte Benedikt Hanisch, der nach einem Eckstoß den Innenpfosten traf. Wenig später hatte Daniel Ley mit mehreren gefährlichen Freistößen die Chance zum 1:0. Das gelang dann nach schöner Kombination Benedikt Hanisch, der für den Torhüter unerreichbar ins rechte untere Toreck schoss. Die Freude über die Führung hielt nicht lange an. Christopher Göttfert erzielte aus abseitsverdächtiger Position per Kopf das 1:1.

TSV Blaufelden – SV Wachbach II

1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Christoph Tremmel (17.), 1:1 Brandon Weber (51.)

In den ersten Spielminuten dominerten die Gäste das Spiel. Trotz der zeitweiligen Überlegenheit waren Torszenen Mangelware. Durch eine Unachtsamkeit in der Blaufeldener Abwehr erzielte Christoph Tremmel das 0:1. Nach dem Führungstreffer wurde die Partie zunehmend umkämpfter. Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit übernahm der TSV Blaufelden das Spiel. So dauerte es auch nicht lange, bis der Ausgleichstreffer durch Brandon Weber fiel. In der Folge hatte Blaufelden die besseren Chancen zum Sieg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel