Fußball Schöner Hallenfußball in Rot am See

Rot am See / Frank Maier 01.02.2019

Attraktiven Hallenfußball gab es am vergangenen Wochenende im Forum Rot am See zu sehen. Bei zwei E-Junioren-Turnieren lagen nach teils hochintensiven Spielen im Modus „Jeder gegen jeden“ die Teams des TSV Schrozberg und der SpVgg Satteldorf vorne.

Der Nachmittag gehörte traditionell den Bambini-Kickern. Aufgrund der starken Nachfrage hatten sich die Organisatoren des TV Rot am See erstmals dazu entschlossen, zwei U-11-Turniere mit einem jeweils kleinen Starterfeld von sechs Teams zu veranstalten. Das kam bei den Teilnehmern überwiegend gut an, auch wenn die Spannung und Dramaturgie eines Halbfinals oder Endspiels diesmal fehlte.

Den jungen Kickern war das aber ganz offensichtlich ziemlich egal, sie hatten ihren Spaß und begeisterten die Zuschauer mit ihrer Spielfreude. Auch die vergleichsweise geringen Wartezeiten zwischen den Matches machten die Turniere für Spieler und Zuschauer gleichermaßen zu einem kurzweiligen und abwechslungsreichen Vergnügen. „Der Modus ‚Jeder gegen jeden’ war gut und einfach mal was anderes“, zeigte sich Weikersheims Jugendtrainer Jens Oertel nach Turnierende durchaus angetan vom eher ungewohnten Vorgehen. „Immer wäre es aber auch nichts. Ohne Finale würde auf Dauer schon was fehlen“, so Oertel weiter.

Im ersten Wettbewerb am frühen Vormittag setzte sich mit dem TSV Schrozberg der Turnierfavorit souverän durch. Fünf Spiele, fünf Siege lautete am Ende die eindrucksvolle Bilanz für das Team des Trainerduos Thorsten Arbanas und Bernd Hanselmann. Und das, obwohl die Schrozberger aufgrund von Erkrankungen und Verletzungen nur mit einem kleinen Kader von lediglich sechs Spielern im Forum antreten konnten. Hinter dem Turniersieger landeten die Spvgg Satteldorf II und der VfR Altenmünster auf den Plätzen zwei und drei.

Deutlich enger ging es im zweiten Turnier zu. Satteldorf und Gastgeber Rot am See/Brettheim waren leistungsmäßig nahezu auf Augenhöhe. Letztlich setzten sich die Satteldorfer Kicker mit 13 Punkten aus fünf Spielen mit drei Zählern Vorsprung vor dem Nachwuchs aus Rot am See/Brettheim durch. Die Entscheidung über den Turniersieg fiel dabei praktisch schon im ersten Turnierspiel, wo im direkten Duell die Satteldorfer knapp mit 1:0 die Oberhand behielten.

Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen des Bambini-Spieltags. Für die kleinsten Kicker in der Altersklasse U 7 waren neben Kleinstspielfeldern mit Minitoren auch wieder zahlreiche Bewegungs- und Kletterzonen aufgebaut. Insgesamt 14 Teams aus sieben Vereinen bevölkerten die Hallenfläche und die Kinder konnten ihren natürlichen Bewegungsdrang in zwangloser Atmosphäre ausleben. Die Freude und der Spaß am Spiel und an der Bewegung standen dabei klar im Vordergrund. Und ausgiebig gejubelt werden konnte auch. In den 42 Spielen fielen sage und schreibe 337 Tore.

Info Am Sonntag, 10. Februar, geht der Jugendhallenfußball im Forum in Rot am See in die zweite Runde. Auf dem Programm stehen die Turniere der D- und der F-Junioren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel