Fußball Schaulaufen in Hall

David Otto (rechts) gewinnt im vergangenen Jahr mit der TSG Hoffenheim den Bundesliga-Cup und wird auch Torschützenkönig des Turniers.
David Otto (rechts) gewinnt im vergangenen Jahr mit der TSG Hoffenheim den Bundesliga-Cup und wird auch Torschützenkönig des Turniers. © Foto: Archiv/Hartmut Ruffer
Schwäbisch Hall / Hartmut Ruffer 07.07.2018

Blickt man auf das Teilnehmerfeld des diesjährigen Sparkassen-Bundesliga-Cups, so stellt man fest: Borussia Dortmund, zuletzt immer dabei, fehlt. „Der BVB hatte bereits zugesagt“, erläutert Mitorganisator Thorsten Schift, „doch dann musste er wieder absagen. Die A-Junioren gehen gemeinsam mit den Profis auf Werbetour in die USA.“

So etwas wäre vor 15 Jahren, als die erste Ausgabe dieses Turniers gespielt wurde, unvorstellbar gewesen. Es zeigt, in welche Richtung sich der Fußball entwickelt hat. Die U-19-Mannschaften der Bundesligisten arbeiten komplett unter professionellen Bedingungen, die Spieler sind im Grunde Profis – und haben sich auch den Marketingwünschen der Profis zu stellen.

Häufig ist ein ausländisches Team beim Turnier mit dabei. Diesmal aber klappte es wegen Terminkollisionen nicht. Also entschieden sich die Verantwortlichen, die deutsche Spitze einzuladen. Wieder dabei sind in diesem Jahr der 1. FC Nürnberg und Eintracht Frankfurt. Die Franken waren schon oft in Hall, auch für die Hessen ist das Vorbereitungsturnier kein unbekanntes.

Hertha kommt als Meister

Drei der vier Mannschaften, die die aktuelle Endrunde zur deutschen U-19-Meisterschaft gespielt haben, werden in Schwäbisch Hall zu sehen sein: Hertha BSC, Schalke 04 und die TSG Hoffenheim, die im vergangenen Jahr den Bundesliga-Cup gewann und dabei auch alle weiteren Preise abräumte: Sieger, bester Spieler (David Otto), bester Torschütze (ebenfalls Otto, 6 Tore) sowie bester Torhüter (Stefan Drljaca).

Hertha BSC kommt als amtierender deutscher Meister. Dem Team von Trainer Michael Hartmann gelang Historisches: Es holte erstmals den Titel, siegte im Finale mit 3:1 gegen den FC Schalke 04.

Bei den Gelsenkirchenern sitzt weiterhin Norbert Elgert auf der Trainerbank. Mit einer kurzen Unterbrechung ist er seit 1996 bei Schalke 04 Coach der A-Junioren und hat den guten Ruf der Nachwuchsabteilung maßgeblich mitzuverantworten.

Mit Werder Bremen ist eine Mannschaft in Hall dabei, die die Endrunde nur knapp verpasst hat. In der Schlusstabelle der Bundesliga Nord/Nordost belegten die Hanseaten Rang 3, hatten lediglich zwei Punkte Rückstand auf Hertha BSC.

Info 15. Bundesliga-Cup zwischen Freitag, 20. Juli, und Sonntag, 22. Juli
Gruppe A: VfB Stuttgart, 1. FC Nürnberg, Hertha BSC, Schalke 04.
Gruppe B: Werder Bremen, TSG Hoffenheim, Eintracht Frankfurt, Sportfreunde Hall

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel