Fußball-Kreisliga B1 SC Bibersfeld holt sich den Meistertitel

Party im Bus und in der Stadt: Die Spieler des SC Bibersfeld feiern den Titel in der Kreisliga B1.
Party im Bus und in der Stadt: Die Spieler des SC Bibersfeld feiern den Titel in der Kreisliga B1. © Foto: Hartmut Ruffer
Michelfeld / Holger Ströbel 04.06.2018
Nach dem 6:0 in Michelfeld ist der SC nur noch in der Theorie von Platz eins zu verdrängen. Fast zwei Jahrzehnte spielte der SC in der untersten Spielklasse.

TSV Michelfeld 2 –
SC Bibersfeld 0:6

Nach 19 Jahren Abstinenz kehrt der SC Bibersfeld in die Kreisliga A zurück. Mit dem 6:0 beim TSV Michelfeld 2 hat die Mannschaft vor dem letzten Spieltag drei Punkte Vorsprung auf die Verfolger - und das um fast 40 Treffer bessere Torverhältnis. Deshalb war bereits gestern feiern angesagt. „Den Bus haben wir in der vergangenen Woche organisiert“, berichtete Sebastian Hollich, Sportlicher Leiter beim SC. Schon auf dem Weg von Michelfeld nach Hall konnte die Party beginnen und setzte sich dann lautstark im Bistro Le Petit fort.

In Michelfeld hatte der SC zuvor bereits vor der Pause keine Zweifel am Erfolg aufkommen lassen. Spielertrainer Julian Schwerdt, Djilali Bouidia und Thomas Schmid sorgten mit dem 3:0 für die Nervenberuhigung. Nach dem Wechsel legten Turan Yilmaz, Eduardo Molina und Sascha Horlacher nach. „In den vergangenen Jahren waren unsere Rückrunden immer etwas schwächer. Auch diesmal hatten wir einen kleinen Durchhänger, haben es aber diesmal durchgezogen“, so Hollich.

VfB Neuhütten –
FC Ottendorf 3:0

Über die gesamte erste Hälfte war im Neuhüttener Spiel eine gewisse Nervosität zu erkennen. So hatte Ottendorf mehr vom Spiel und gute Chancen zur Führung. Der VfB zeigte sich aber sehr effizient und ging nach einem Eckball durch Tobias Czech in Führung (43.). Nach der Pause erhöhte der VfB Neuhütten schnell auf 2:0, erneut durch Tobias Czech (49.). Nach 68 Minuten entschied Luca Hammel die Partie. Am letzten Spieltag kann der VfB mit einem Sieg über den TSV Hessental II den TSV Michelbach noch vom Aufstiegsrelegationsplatz verdrängen, denn die Bilzkicker sind zum Abschluss spielfrei. (Reserven: 6:0)

TSV Sulzdorf –
TSV Ammertsweiler 7:0

Philipp Bögner traf dreimal für Sulzdorf, die weiteren Tore für die Hausherren erzielten Florian Kachel (2), Maximilian Treml und Nico Vogt. Der TSV Sulzdorf bleibt auf Rang sieben der Tabelle, hat dank des deutlichen Erfolgs nun wieder ein positives Torverhältnis (61:56). Der TSV Ammertsweiler wird die Saison auf dem vorletzten Platz beenden.

TSG Waldenburg –
SV Tüngental 2:5

Mit dem Auswärtssieg schraubt der SV Tüngental seine Bilanz auf 34 Punkte und hat nun sieben Zähler Vorsprung auf die TSG Waldenburg, die in der Tabelle hinter dem SVT auf Rang neun.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel