Fußball-Landesliga Satteldorf verliert in den Schlussminuten

Firat Doganay (vorne) und seine Satteldorfer Mitspieler trafen gegen Oeffingen nicht ins Tor.
Firat Doganay (vorne) und seine Satteldorfer Mitspieler trafen gegen Oeffingen nicht ins Tor. © Foto: Helmut Munzinger
Satteldorf / Andreas Etzel 01.10.2018
Nach dem deutlichen Sieg in der Vorwoche gegen Öhringen hat die Spvgg gegen Oeffingen das Nachsehen.

Zu Beginn der Landesliga-Partie war es ein langes Abtasten, kaum ein Team konnte das Spiel an sich reißen, geschweige denn eine wirkliche Torchance verbuchen. So dauerte es bis zur 20. Spielminute, ehe es etwas spannender wurde. Ein langer Flugball von Oeffingen wurde von Sebastian König unterschätzt. Lutonda Ntiti nutzte diesen Stellungsfehler und umkurvte den herauseilenden Schlussmann Janis Baumann. Doch Janis Jüttner konnte gerade noch auf der Linie klären und verhinderte den Satteldorfer Rückstand.

Zehn Minuten später kam dann Satteldorf mit einem guten Angriff vors Tor. Michael Etzel eroberte den Ball im Mittelfeld, dribbelte in den Strafraum und wurde dort zu Fall gebracht. Doch ein Pfiff blieb aus. Glück für Oeffingen, denn es hätte Strafstoß geben können.

Wenig zielstrebig

Satteldorf war nun etwas besser im Spiel, konnte aber aus vielversprechenden Angriffen keine Tore erzielen. Oeffingen zeigte ebenfalls gute Ansätze, jedoch auch diese waren nicht zielstrebig genug.

Nach der Pause waren die Oeffinger wacher als Satteldorf und hatten auch gleich die erste ­Chance. Nach Steilpass auf Lutonda Ntiti legte dieser den Ball im Strafraum quer. Doch alle Mitspieler verpassten. Kurz darauf war es dann Ntiti selbst, der den Abschluss suchte, doch rechts am Tor vorbeischoss. Anschließend war Satteldorf wieder etwas aktiver. Nach Balleroberung von Patrick Beck spielte Tobias Becker auf Michael Etzel. Dieser flankte auf Michael Eberlein, der konnte den Ball aber nicht richtig mit dem Kopf platzieren.

Das Spiel fand weiterhin eher im Mittelfeld statt. Richtige Torszenen waren Mangelware. So war es nur folgerichtig, dass der Führungstreffer per Standard passierte. Michael Schick traf in der 82. Spielminute per Freistoß zum 0:1 für die Gäste aus Oeffingen.

Satteldorf stellte nun auf Dreierkette um und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Nach einem abgefangenen Eckball konterte Oeffingen Satteldorf dann aus. Am Ende war es Rifaat Al-Shammaa, der den 0:2-Endstand erzielte.

Oeffingen besiegte somit die Spvgg Satteldorf in einem sehr mittelmäßigen Landesligaspiel, zwar knapp, aber nicht ganz unverdient.

So spielten sie

Spvgg Satteldorf – TV Oeffingen

0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Michael Schick (87.), 0:2 Rifaat Al-Shammaa (89.)

Satteldorf: Baumann, Jüttner (87. Kamptmann), Beck, Weihbrecht, Becker, Etzel, Eberlein, Kreft, König, Schlageter (61. Hörle), Doganay

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel