Das Ärgerliche vorne weg: Die Landesligafußballer aus Satteldorf führten mit 7:1 gegen den TSV Schwaikheim. Dann kam das große Gewitter und das Spiel musste in der 65. Minute unterbrochen werden. Nach 25 Minuten Pause sollte es weitergehen, aber der Donner über dem Kernmühlenweg wollte nicht nachlassen. Das Gespann entschied sich zum Spielabbruch, und die Gäste waren mehr als erleichtert, denn Satteldorf war gut drauf, ein zweistelliger Endstand wäre möglich gewesen. „Der Gästetrainer hat seinen Teil durch seine Uneinsichtigkeit dazu beigetragen und das Gespann zusätzlich verunsichert“, schreibt Satteldorfs Berichterstatter Andreas Etzel.

Fußball Landesliga Staffel 1 TSV Crailsheim holt glücklich drei Punkte

Crailsheim

Wie das Spiel nun gewertet wird, oder ob es zu einer Neuansetzung kommt, wird in den kommenden Tagen durch den WFV entschieden. „Sollte das Spiel doch neu angesetzt werden und bei 0:0 beginnen, muss ich aus Satteldorfer Sicht doch sehr schmunzeln“, so Etzel. Die Satteldorfer waren bereit, das Spiel fortzusetzen, und auch die Wetterlage hätte es bei etwas längerem Warten zugelassen. „Aus meiner Sicht darf es hier nur eine Entscheidung geben. Das Spiel wird als Sieg für Satteldorf gewertet und fertig. Hier appelliere ich auch an die Gäste aus Schwaikheim“, schreibt Etzel.

Das könnte dich auch interessieren:

Fußball Frauen Regionalliga Süd Sommerkick bei TSV Crailsheim-Frauen

Crailsheim

So spielten sie