Fußball-Landesliga Satteldorf gewinnt torreiches Derby

Michael Eberlein (rechts) erzielte gegen Pfedelbach zwei Tore – wie auch sein Teamkollege Martin Kreiselmeyer.
Michael Eberlein (rechts) erzielte gegen Pfedelbach zwei Tore – wie auch sein Teamkollege Martin Kreiselmeyer. © Foto: Helmut Munzinger
Satteldorf / Spvgg 03.09.2018
Die Spvgg schlägt in der Landesliga den TSV Pfedelbach mit 6:3.

Die zahlreichen Zuschauer, die am Sonntag am Kernmühlenweg zugegen waren, brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Einschließlich dem Vorspiel der Satteldorfer Zweiten konnten sie 16 Tore bestaunen. In einer sehr guten Landesligapartie behielten die Satteldorfer im Lokalderby gegen Pfedelbach mit 6:3 das bessere Ende für sich.

Sah es anfangs nach einer klaren Sache für die Blau-Weißen aus, erwiesen sich die Gäste mit zunehmender Spieldauer als absolut gleichwertiger Gegner. Zunächst markierte Sebastian König mit einer Kopfballverlängerung das 1:0. Dann führte ein guter Spielzug ausgehend von Patrick Beck über Michael Eberlein zu Firat Doganay zum 2:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des guten Unparteiischen kamen zunächst die Gäste zum Anschlusstreffer, doch postwendend stellte Martin Kreiselmeyer mit einem an ihm selbst verwirkten Foulelfmeter den alten Abstand wieder her.

Die Pfedelbacher kamen viel besser aus der Halbzeitpause zurück als die Blau-Weißen. So stand es nach einem relativ harmlosen Schuss von Marco Gebert und einem sehenswerten Treffer von Marco Rehklau plötzlich 3:3. Die Gäste hatten in dieser Phase des Spiels deutlich die Oberhand. Doch Michael Eberlein gelang postwendend die erneute Satteldorfer Führung. Jetzt wogte das Spiel hin und her mit guten Chancen für beide Mannschaften. Als dann Eberlein aus spitzem Winkel das 5:3 markierte, war die Gegenwehr der Gäste endgültig gebrochen. Das 6:3 durch Martin Kreiselmeyer kurz vor Spielschluss war dann noch reine Formsache.

Spvgg Satteldorf – TSV Pfedelbach 6:3 (3:1)

Tore: 1:0 Sebastian König (12.), 2:0 Firat Doganay (20.), 2:1 Markus Schilling (40.), 3:1  Martin Kreiselmeyer (42., FE), 3:2 Marco Gebert (47.), 3:3 Marco Rehklau (52.), 4:3, 5:3 Michael Eberlein (53., 86.), 6:3 Martin Kreiselmeyer (88.)

Satteldorf: Baumann, Jüttner, Beck, Becker, Etzel M., Kreiselmeyer, Eberlein, Hörle (88. Schlageter) Kreft, König, Doganay (84. Weihbrecht)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel