Fußball Renz-Gala in Unterweissach

MB 05.11.2012
Fichtenberg zeigte sich von der hohen Heimniederlage gut erholt und bezwang die Bezirksligareserve aus Unterweissach mit 6:1 Toren.

"60 Minuten Spielführer Renz" reichten für eine komfortable 4:0-Führung. Mit einem Hattrick sowie einem Assist war SKF-Juwel Manuel Renz der Garant für den Sieg, Marco Huber und Andreas Rosenau glänzten nicht nur als Vorlagengeber. Unterweissachs Taktik auf dem ungeliebten Kunstrasen zu spielen ging nur in der Anfangsviertelstunde auf, die ersatzgeschwächte SKF-Truppe kam erst mit dem ersten Treffer auf Touren. Torschütze war in der 20. Minute Manuel Renz, als er aus der zweiten Reihe das 1:0 erzielte. Nur acht Minuten später erhöhte Renz per Direktabnahme auf 2:0. Zwischenzeitlich verbuchte der SVU seine größte Chance, Anthony Strafella schoss das Leder jedoch am leeren Tor vorbei. In der 35. Minute folgte Renz" dritter Streich, als er von Andreas Rosenau glänzend in Szene gesetzt wurde und kaltschnäuzig verwertete. Nur eine Zeigerumdrehung später musste SVU-Keeper Tim Rothenberger sein ganzes Können zeigen, einen Schuss von Renz lenkte er in letzter Not über den Querbalken.

Im zweiten Durchgang machte die SKF druckvoll weiter. Einen Querpass von Manuel Renz netzte Daniel Papadopoulos locker ein (57.). Nur vier weitere Minuten vergingen, und die Kröss-Truppe erhöhte durch Andreas Rosenau auf 5:0. Pech hatte Spielmacher Frank Schäfer in der 65. Minute, als der Unparteiische einen direkt verwandelten Freistoß wegen Abseitsstellung nicht wertete. In der 68. Minute konnte sich Andreas Rosenau ein zweites Mal bravourös in Szene setzen, eine Kopfballhereingabe von Marco Huber brachte er artistisch mit der Hacke im Gastgebergehäuse unter. Die Rottäler ließen es nun ruhiger angehen, folglich konnte der SVU durch Adrian Kannegießer aus Abseitsposition Ergebniskosmetik betreiben (77.). Die SKF konnte es sich gar leisten einen Strafstoß zu vergeben, Daniel Papadopoulos" Versuch wehrte Tim Rothenberger gekonnt ab (75.). Fichtenberg landet einen deutlichen Auswärtssieg und ist heiß auf den FV Sulzbach/Murr. SK Fichtenberg: M. May, S. Arndt, B. Bieberle, H. Kühnle, P. Feucht (80. C. Kühnle), S. Presser, F. Schäfer, D. Papadopoulos, A. Rosenau, M. Huber (75. P. Mai), M. Renz (60. M.-K. Aller).