Fußball Platz 1 und 7 trennt ein Sieg

Honhardt (rot) spielt in Onolzheim und gegen Waldtann, Goldbach (schwarz) gegen Waldtann und bei Dünsbach II.
Honhardt (rot) spielt in Onolzheim und gegen Waldtann, Goldbach (schwarz) gegen Waldtann und bei Dünsbach II. © Foto: Hans-Otto Hettler
Langenburg / Willi Hermann 30.09.2017

Mit dem Erfolg im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga B3 gegen den VfB Jagst­heim, bei dem es nach dem furiosen Saisonauftakt so aussieht, als wäre die Luft ein wenig raus, hat sich Topfavorit Langenburg die Tabellenspitze erobert. Allerdings trennen den Primus nur drei Punkte von Großaltdorf auf Rang 7. Die Haller Kreisvertreter sind neben dem SSV Stimpfach, der einen Punkt hinter den Fürstenstädtern Zweiter ist, das einzige noch ungeschlagene Team.

Am Doppelspieltag könnte sich jetzt die Spreu etwas vom Weizen trennen. Langenburg sollte heute Nachmittag beim Absteiger Altenmünster II, der letzten Sonntag in Tiefenbach mit 1:8 unter die Räder gekommen ist und noch nach seiner Form sucht, kaum Probleme bekommen. Auch gegen Bühlerzell II stehen die Zeichen für die Mannen um Steffen Söllner am Dienstag klar auf Sieg. Die Bezirksliga-Reservisten konnten zwar ihre beiden Heimpartien gewinnen, warten auswärts aber noch auf einen Punkt.

Stimpfach gegen Jagstheim

Etwas anspruchsvoller wird es für Verfolger Stimpfach. Beim Schlusslicht in Unterdeufstetten sollte morgen zwar nichts anbrennen, aber im Derby gegen Jagstheim könnte es eng werden. Zumal die Gäste nach ihren beiden Niederlagen unter Zugzwang stehen. Jagstheim hat aber bereits morgen gegen den etwas überraschend auf dem dritten Rang platzierten TSV Obersontheim II eine schwere Aufgabe. Die Mannen um Marc Schwerin haben es am Dienstag dann im Vorspiel zum Bezirksliga-Duell mit der Altenmünsterer Reserve zu tun. Der SV Tiefenbach ist nach zwei Pleiten zum Rundenauftakt in den letzten drei Partien richtig durchgestartet. Dem 9:0 über Unterdeufstetten und dem 4:0 im Crailsheimer Stadtteilderby in Jagstheim ließen sie ein 8:1 über Altenmünster II folgen. Diese Serie möchten sie gegen die auf eigenem Platz bisher immer erfolgreichen Bühlerzeller und am Dienstag zu Hause gegen den in diesem Jahr immer noch sieglosen ESV Crailsheim ausbauen.

Die noch ungeschlagenen Großaltdorfer haben es gleich zweimal mit Bezirksliga-Reserven zu tun. Zu Hause gegen die punktgleichen Dünsbacher würde sich wohl niemand über das vierte Unentschieden wundern, und bei den defensiv sehr stabilen Kirchbergern ist eine Punkteteilung nicht unwahrscheinlich. Spannend und absolut offen sind morgen auch die Derbys Goldbach gegen Waldtann und Onolzheim gegen Honhardt.

Heute, 13.30 Uhr

VfR Altenmünster II – FC Langenburg

Sonntag, 1. Oktober, 15 Uhr

VfB Jagstheim – TSV Obersontheim II, TSV Unterdeufstetten – SSV ­Stimpfach, SV Onolzheim – FC Honhardt, TSV Goldbach – GSV Waldtann, SV Großaltdorf – TSV Dünsbach II, ESV Crailsheim – TSG Kirchberg II, Spfr. Bühlerzell II – SV Tiefenbach (13 Uhr)

Dienstag, 3. Oktober, 13 Uhr

TSG Kirchberg II – SV Großaltdorf, TSV Dünsbach II – TSV Goldbach, TSV Obersontheim II – VfR Altenmünster II

Dienstag, 3. Oktober, 15 Uhr

FC Honhardt – GSV Waldtann, SV Tiefenbach – ESV Crailsheim, SV Onolzheim – TSV Unterdeufstetten, SSV Stimpfach – VfB Jagstheim, FC Langenburg – Spfr. Bühlerzell II