Fußball Ottendorf will seine Auswärtsbilanz aufpolieren

Gegen Gailenkirchen verliert der FC Ottendorf 1:3 (Bild). Nun soll morgen in Waldenburg ein Sieg her.
Gegen Gailenkirchen verliert der FC Ottendorf 1:3 (Bild). Nun soll morgen in Waldenburg ein Sieg her. © Foto: Hans Buchhofer
Gaildorf / Hans Buchhofer 03.11.2018

In der Fußball-Kreisliga B1 Hohenlohe marschieren die Mannschaften im vorderen Tabellendrittel Seite an Seite weiter. Gailenkirchen nahm die Hürde in Ottendorf, doch der SV Rieden kam gegen Waldenburg nur zu einem Remis und fiel auf Platz 2 zurück. Mit zwei Punkten Rückstand folgen der TSV Michelbach/Bilz und die Spfr. Bühlerzell II. Gailenkirchen ist morgen spielfrei, sodass es einen Führungswechsel geben kann.

Der SV Rieden muss bei den Sportfreunden Bühlerzell II antreten. Der Sieger aus diesem Spiel wird die Tabellenspitze übernehmen. Der TSV Michelbach/Bilz dürfte beim VfB Neuhütten ebenfalls voll gefordert werden, denn die Gastgeber wollen bei der Vergabe der Plätze 1 oder 2 auch noch ein Wörtchen mitreden. Zu favorisieren ist auch der SV Tüngental, der beim Drittletzten TSV Hessental II seine Visitenkarte abgibt. Mit fünf Punkten Rückstand auf den Zweiten kann sich Tüngental noch Hoffnungen machen, den Anschluss zu schaffen. In Sulzdorf trifft der TSV auf seinen Tabellennachbarn Tura Untermünkheim. Beide Teams sind gleichwertig. Im Kellerduell treffen die SG Ammertsweiler und der SV Westheim II aufeinander.

Nach zwei Niederlagen in Folge hofft der TSV Gaildorf II auf einen Heimsieg gegen den Tabellennachbarn TSV Michelfeld II. Die Gäste reisen mit breiter Brust an, denn ihre Bilanz der letzten Spiele macht sie zum Favoriten in diesem Spiel. Drei Siege und ein Remis gelangen den Michelfeldern in den vergangenen vier Spielen. Die Reserve der Gaildorfer verlor nur knapp in Neuhütten und dürfte mit dieser Leistung aber gegen Michelfeld durchaus eine Siegchance besitzen.

Nach zwei Niederlagen in Folge steht der FC Ottendorf bei der TSG Waldenburg in dieser Runde schon ein wenig unter Druck, denn mit dem elften Rang wird man sich bei den Fußballern aus dem Gaildorfer Teilort nicht recht anfreunden können. Der FCO muss sich in Waldenburg steigern, denn der Gastgeber spielte in Rieden unentschieden und das war eine gute Leistung. Die Ottendorfer erzielten seither mit einem Sieg und vier Niederlagen eine schwache Auswärtsbilanz. Das muss besser werden. Mit der Leistung gegen Gailenkirchen reisen die Ottendorfer morgen aber nicht chancenlos nach Waldenburg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel