Fußball Obersontheim unterliegt daheim

Obersontheim / Harry Schwerin 02.11.2018
Der TSV Obersontheim verliert gestern sein Nachholspiel in der Bezirksliga mit 0:2 gegen den SV Wachbach.

Ein Spieler schießt zwei Elfmeter an einem Tag. An und für sich nichts Undenkbares beim Fußball. In der Konstellation des gestrigen Tages in Obersontheim gab es das bisher so aber wohl nur ganz selten auf den Fußballplätzen der Republik.

Aber der Reihe nach: Zunächst spielt der TSV Obersontheim II gegen den SV Brettheim in der Kreisliga A2. Es steht 2:2, als David Herrmann in der 73. Minute eingewechselt wird. Vier Minuten später erhält sein Team einen Elfmeter. Herrmann tritt an und verwandelt den Ball zum 3:2. Am Ende kassiert Obersontheim II noch das 3:3. An und für sich nichts Ungewöhnliches.

Das zweite Spiel des Tages bestreitet die Bezirksliga-Mannschaft des TSV gegen den SV Wachbach. Beide Mannschaften zählen zum Favoritenkreis um den Aufstieg. Wachbach geht in der 28. Minute durch ein schönes Tor von Felix Gutsche in Führung. Dann entscheidet der Schiedsrichter nach rund einer Stunde auf Elfmeter für Obersontheim. Nur eine Minute davor ist David Herrmann auch in dieser Partie eingewechselt worden. „Wir haben uns draußen schon gefragt, wer schießen wird“, sagt Obersontheims Abteilungsleiter Marc Schwerin. Herrmann, noch ohne Ballkontakt, schnappt sich den Ball wie in der Begegnung der zweiten Mannschaft. Doch diesmal versagen ihm die Nerven. Er jagt den Ball zwei Meter über das Tor. Zum Schluss verliert Obersontheim mit 0:2 gegen Wachbach.

Bezeichnenderweise gibt es für die Gäste auch noch einen Handelfmeter, den Bernd Botsch sicher verwandelt. Aufgrund wütender Proteste wird der Obersontheimer Matthias Glasbrenner zu allem Überfluss mit Gelb-Rot zum Duschen geschickt. Er muss am Sonntag im Derby gegen Bühlerzell zusehen. „Solche Sachen wie mit David können passieren, so ist eben der Sport. Er hat sich gut gefühlt und dann leider verschossen“, sagt Abteilungsleiter Marc Schwerin.

Fabian Caro mit zwei Toren

Im Kreisliga-A-Spiel brachte Daniel Glasbrenner den TSV II nach vier Minuten in Führung. In der 44. Minute glich Brettheim nach einem Eckball aus. Torschütze: Daniel Barthelmeß. Nach dem Wechsel schoss Kai Graf in der 59. Minute das 2:1 für Obersontheim II. Gerade mal zwei Minuten währte aber die Freude auf Seiten der Gastgeber. Fabian Caro schob aus wenigen Metern zum 2:2 ein. Nach David Herrmanns Elfmeter zum 3:2 hatte Obersontheim in der Schlussphase mehrere Konterchancen, die aber alle versemmelt wurden. Als alle mit dem Schlusspfiff rechneten, traf Fabian Caro mit einem abgefälschten Freistoß zum 3:3-Ausgleich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel