Fußball Oberroter erwarten den Favoriten

Der FC Oberrot bekommt in der ersten Pokalrunde mit der SG Schorndorf gleich eine harte Nuss zu knacken. In einer Woche wartet dann das erste Ligaspiel in Welzheim auf die Rottal-Elf. Diese Szene entstand beim 3:3 Mitte Oktober gegen den TSC Murrhardt.
Der FC Oberrot bekommt in der ersten Pokalrunde mit der SG Schorndorf gleich eine harte Nuss zu knacken. In einer Woche wartet dann das erste Ligaspiel in Welzheim auf die Rottal-Elf. Diese Szene entstand beim 3:3 Mitte Oktober gegen den TSC Murrhardt. © Foto: Hans Buchhofer
Oberrot / Hans Buchhofer 18.08.2018
Im Bezirk Rems-Murr treten die Clubs zum Pokal an. Der FCO steht am Sonntag gegen die enorm verstärkte Elf aus Schorndorf vor einer hohen Hürde.

Da im Pokal der klassenniedere Verein Heimrecht genießt, muss Bezirksligist TSV Sulzbach-Laufen am Sonntag auf die Reise gehen. Die Aufgabe bei der SKG Erbstetten kommt eine Woche vor Beginn der Meisterschaftsrunde allerdings genau richtig, denn A-Ligist Erbstetten ist der optimale Gegner, um für eine Feinabstimmung im Kader zu sorgen. In einer Woche wird es dann ernst, denn dann kreuzt der TSV Nellmersbach zum Saisonauftakt im Kochertal auf.

Die Knallerpaarung im Limpurger Land steigt in Oberrot. Dort erwartet der FC Oberrot mit der SG Schorndorf den Topfavoriten der Bezirksliga. Die Gäste haben sich enorm verstärkt und wollen in die Landesliga aufsteigen. Wie weit sie in ihrer Vorbereitung schon sind, wird sich in Oberrot zeigen, denn die Platzherren treten mit breiter Brust an, da sie nichts zu verlieren haben.

Schwerpunkt Rundenstart

Doch auch beim FC Oberrot ist klar: Der Fokus liegt auf dem kommenden Saisonstart beim FC Welzheim. Da die fünf restlichen Limpurger Mannschaften in den B-Ligen spielen, haben sie Heimrecht. Die SK Fichtenberg erwartet die SG Schorndorf II, die in der B1 antritt und in der zurückliegenden Runde in der Kreisliga B3 Fünfter wurde. Das wird sicher keine leichte Aufgabe für die Fichtenberger werden.

Die Spvgg Unterrot hat mit dem frisch gebackenen Bezirksligisten KTSV Hößlinswart eine ganz hohe Hürde zu nehmen. Der Gast ist klarer Favorit und will sich für den Saisonauftakt bei der U 23 der TSG Backnang fit machen. Unterrot ist von der Papierform her daher Außenseiter. Der TAHV Gaildorf hofft, eine Runde weiterzukommen. Im Heimspiel gegen den B-Ligisten SKG Erb­stetten/Nellmersbach II ist aber die Sache noch längst nicht gelaufen, denn die Gäste haben erfahrene Spieler in ihren Reihen. Gegen den A1-Ligisten TV Oeffingen II dürfte auch der TSV Sulzbach-Laufen II Probleme bekommen, denn die Gäste haben talentierte junge Spieler und erfahrene Landesligakicker in ihrem Kader. Bei der Spvgg Kirchenkirnberg ist man sich im Klaren, dass die Mannschaft gegen den A1-Ligisten SC Urbach nur geringe Chancen besitzt. Dennoch kommt das Spiel gerade richtig, da die Platzherren voll gefordert werden und sich einer Standortbestimmung unterziehen können.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel