Auch fast eine Woche danach ärgert sich Michael Hoskins über das vergangene Spiel in Göppingen. Trotz Chancenplus und gutem Fußball stand seine Elf nach dem 1:4 ohne Punkte da. „Es ist wahnsinnig bitter. Wir bestrafen uns selbst“, sagt der Ilshofener Trainer zu den entscheidenden Fehlern, die seinen Spielern unterlaufen. Dazu kommt Pech: alleine in Göppingen trafen die Ilshofener dreimal nur Aluminium. „Vorne haben wir im Moment kein Schussglück.“

Ein weiterer Aspekt, der Hoskins in Göppingen aufgefallen ist, ist das Auftreten auf dem Platz. Vor allem die erfahrenen Domenic Brück und Kevin Dicklhuber hätten permanent versucht, das Spiel zu ihren Gunsten – auch gegenüber dem Schiedsrichter – zu beeinflussen. „Wir sind da eher wie die Chorknaben“, sagt Hoskins zum zu braven Auftreten seiner Truppe. Er arbeite sehr gerne mit seinem Team, aber es fehle eben jemand, der auch mal ein Zeichen setzt.

Am Samstag kommt mit dem FC Villingen die nächste abgezockte Mannschaft nach Ilshofen. Die Mannschaft aus dem Schwarzwald habe teilweise Profis in ihrem Kader, weiß Hoskins. „In den letzten Jahren war Villingen ein paar Mal im DFB-Pokal dabei. Sie haben dort viel Geld eingenommen. Daher haben sie schon den Anspruch, in der Oberliga oben mitzuspielen“, so Hoskins.

Aber im Grunde sei es egal, wer am Samstag der Gegner ist. „Wenn wir unser Potenzial abrufen, dann sind wir wirklich gut. Wir müssen uns nach jeder gelungenen Grätsche oder jedem gelungenen Pass gegenseitig antreiben“, fordert Hoskins.

Daniel Schelhorn fehlt den Ilshofenern wegen seiner gelb-roten Karte in Göppingen. Stani Bergheim ist wieder fit, Lukas Lienert und Nico Rodewald sind zwar angeschlagen, aber Hoskins geht davon aus, dass sie zur Verfügung stehen. Bei Dominik Pfeifer besteht der Verdacht auf einen leichten Bandscheibenvorfall. Er fällt am Samstag definitiv aus.

Villingens Trainer Jago Maric geht von einem kampfbetonten Spiel aus. „Ilshofen als Vorletzter braucht jeden Punkt. Auch wir wollen gewinnen, um weiter oben dranzubleiben. Es wird eine intensive Partie.“ Verzichten muss er auf Kapitän Benedikt Haibt, Valentin Vochatzer, Nico Tadic und Mauro Chiurazzi. Patrick Peters ist angeschlagen, sein Einsatz ist fraglich.

Info TSV Ilshofen – FC Villingen, Samstag, 14 Uhr. Im Anschluss spielt Ilshofen II in der Bezirksliga gegen Niedernhall (16.30 Uhr). Nach dieser Partie kommt der TSV zum Jahresessen zusammen.