Fußball-Verbandsliga Normannia bleibt auf Titelkurs

Schwäbisch Gmünd / ckr 04.06.2018
Dank dem 1:0 gegen Neckarrems bleibt Gmünd Tabellenführer. Die Entscheidung über die Meisterschaft ist vertagt.

17.18 Uhr, das Spiel in Gmünd endet mit einem 1:0-Erfolg über Neckarrems, in Hall steht es zeitgleich noch 1:1. Jubel brandet  im Jahn-Stadion auf, doch zwei Minuten später Ernüchterung: Der Gmünder Stadionsprecher Henning Krischke meldet, dass Ilshofen in der Nachspielzeit das 1:2 erzielt hat. Somit ist die Entscheidung in Sachen Verbandsligameisterschaft noch einmal vertagt.

Natürlich war die Erleichterung über den späten 1:0-Erfolg der Normannen bei den Gmünder Fans dennoch groß. Vor der diesjährigen Rekordkulisse mit 600 Zuschauern hatte die Normannia den großartig kämpfenden VfB Neckarrems niedergerungen. Es war kein einfaches Spiel, die Gäste hatten ihren besten Spieler Lars Ruckh als Stabilisator der Abwehr weit zurückgezogen und mit dem zwei-Meter-Mann Mamic ein Abwehrbollwerk aufgebaut. Doch vor allem in der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Normannen mehr Spielanteile. In der 82. Minute hatten die Gäste das Nachsehen, als Dominik Pfeifer mit einem Flachschuss aus 16 Metern den verdienten Führungstreffer der Gastgeber erzielte. Neckarrems versuchte in den Schlussminuten noch alles um zum Ausgleich zu kommen, doch Yannick Ellermann war im Gmünder Tor nicht zu überwinden.

So spielten sie

Gmünd – Neckarrems 1:0

Tore: 1:0 Dominik Pfeifer (82.)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel