Hallenfußball Neun von zwölf Teams rücken weiter

Crailsheim / Joachim Mayershofer 07.01.2017

In der Crailsheimer Großsporthalle wird am morgigen Sonntag die Kreisliga-Zwischenrunde auf dem Weg zum Hohenloher Hallenmasters ausgespielt. Das Turnier startet um 12.30 Uhr, die Viertelfinalspiele beginnen gegen 17 Uhr. Das Endspiel wird um 18 Uhr angepfiffen.

In Gruppe A spielen der SV Brettheim, der VfR Altenmünster II, der FC Matzenbach und der ESV Crailsheim. In Gruppe B stehen sich der ESV Crailsheim II, die KSG Ellrichshausen, der GSV Waldtann und die Sportfreunde Leukershausen-Mariäkappel gegenüber. In Gruppe C treffen der SV Tiefenbach, der SSV Stimpf­ach, der SV Westgartshausen und der SV Ingersheim aufeinander.

Von diesen zwölf Teams qualifizieren sich statt der ursprünglich geplanten acht nun ganze neun Mannschaften für die Kreisliga-Endrunde, die am kommenden Samstag, 14. Januar, von 12.30 Uhr an ausgespielt wird. „Es kommen neun Teams weiter, da der SC Ingelfingen als Drittplatzierter des Turniers der Kreisligen A1/A3/B1/B2/B4 auf die Teilnahme am Endturnier verzichtet“, erklärt Turniermitorganisator Lars Schaborak. „Deswegen qualifizieren sich nun alle Gruppenersten, -zweiten und -dritten der Gruppen A, B und C für das Kreisliga-Endturnier.“ Für dieses haben sich der TSV Eutendorf, der TSV Michelbach/Bilz und die Spvgg Gammesfeld bereits qualifiziert. Die ersten drei Mannschaften des Kreisliga-Endturniers dürfen dann am Hohenloher Hallenmasters am Sonntag, 22. Januar, teilnehmen.

Teams aus HT-Land unter sich

Einen Tag nach dem Kreisliga-Endturnier, am Sonntag, 15. Januar, ermitteln dann die Bezirksligisten ihre Vertreter für das Hallenmasters. Auch beim Bezirksliga-Turnier rücken die ersten drei Teams ins Masters vor. Dabei treffen alle Vertreter aus dem HT-Land (TSV Crailsheim II, VfR Altenmünster, TSV Dünsbach und SV Gründelhardt-Oberspeltach) in Gruppe A aufeinander.

Für das Hohenloher Hallenmasters gesetzt sind die höherklassigen Mannschaften aus dem Bezirk. Verbandsligist Ilshofen trifft in Gruppe A auf Bezirkspokalsieger Hessental, den Ersten des Bezirksliga-Turniers und den Zweiten des Kreisliga-Endturniers. Die Landesligisten Untermünkheim und Öhringen bekommen es in Gruppe B mit dem Zweiten des Bezirksliga-Turniers und dem Ersten des Kreisliga-Turniers zu tun. In Gruppe C spielen die Landesligisten TSV Crailsheim und Spvgg Satteldorf gegen die Dritten des Bezirksliga- und des Kreisliga-Turniers.

Oberligist FSV Hollenbach und Verbandsligist Spfr. Schwäbisch Hall wollten nicht am Hallenmasters teilnehmen. jom

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel