Fußball-Kreisliga B3 Goldbach geht nächsten Schritt zur Aufholjagd

Der TSV Goldbach (blau) stellt mit 76 erzielten Treffern die torhungrigste Mannschaft der Kreisliga B3. Auf Platz 2 in dieser Statistik folgt der SV Tiefenbach mit 68 Toren (rot).
Der TSV Goldbach (blau) stellt mit 76 erzielten Treffern die torhungrigste Mannschaft der Kreisliga B3. Auf Platz 2 in dieser Statistik folgt der SV Tiefenbach mit 68 Toren (rot). © Foto: Hans-Otto Hettler
Crailsheim / Willi Hermann 04.05.2018
In der Kreisliga B3 kann Goldbach mit einem Sieg im Duell gegen Obersontheim nach Punkten zum Gegner aufschließen.

In der Kreisliga B3 hat Spitzenreiter Langenburg mit nur einem Punkt aus den beiden Partien gegen die Verfolger Honhardt und Goldbach einen großen Teil seiner komfortablen Ausgangsposition vor dem Rundenendspurt verloren. Hauptnutznießer war dabei Obersontheim 2, das jetzt bei einem Spiel weniger nur noch vier Punkte hinter dem Primus liegt.

Honhardt konnte sein Remis in Langenburg dagegen nicht veredeln, da es am Sonntag im Derby gegen Jagstheim ebenfalls nur zu einem Punkt reichte. Dafür hat Goldbach, als bestes Team der Rückrunde, jetzt endgültig nach vorne aufgeschlossen. Sowohl Goldbach als auch Honhardt haben drei Punkte Rückstand auf Obersontheim 2. Auch der SSV Stimpfach ist mit seinen fünf Zählern hinter dem Relegationsplatz noch nicht ganz aus dem Rennen.

Hier stehen am Doppelspieltag dieses Wochenende wieder vorentscheidende Duelle auf dem Spielplan. Tabellenführer Langenburg steht vor von der Papierform her lösbaren Aufgaben. Schlusslicht Unterdeufstetten sollte am Freitagabend auf eigenem Platz keine Hürde sein, und auch in Waldtann am Sonntag sollte die Truppe von Semih Dalyanci sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.

Die für die weitere Dramaturgie in der Liga wichtigste Partie steigt am Sonntag in Goldbach, wo der TSV Obersontheim 2 auf dem Prüfstand steht. Den Gastgebern, die um ihre Torjäger Dennis Lahn (24 Treffer) und Maximilian Flux (23) bereits in der Vorrunde die meisten Tore erzielen konnten, ist es gelungen, ihre anfällige Defensive zu stabilisieren, was dazu geführt hat, dass sie nach fünf Niederlagen in der Hinserie in der Rückrunde als einzige Mannschaft noch ungeschlagen sind. Aber auch Obersontheim hatte nur gegen Tabellenführer Langenburg das Nachsehen. Insgesamt dürfte es beim Aufeinandertreffen dieser beiden offensivstarken Teams darauf ankommen, wer besser trifft. Im Hinspiel waren dies beim 3:1-Erfolg für Obersontheim 2 deren Goalgetter Niklas Häusinger (15), Nico Otterbach (12) und Trainer Yavuz Tuncel. Nach der souveränen Führung gelang Dennis Lahn nur noch Ergebniskosmetik.

Bereits am Freitagabend entscheidet es sich in Honhardt, ob die Gastgeber oder der SSV Stimpfach ganz nahe bei der Musik bleiben. Beide müssen unbedingt gewinnen, da ein Unentschieden wie im Hinspiel keinem ernsthaft weiterhilft. Die Partie erscheint absolut offen. Die Gäste um Torjäger Raphael Klein haben auswärts bei allerdings vier Unentschieden erst einmal verloren. Honhardt hat weniger Gegentreffer kassiert, ist aber in der Rückrunde auch auf eigenem Platz nicht unverwundbar.

So spielen sie

Freitag, 18.30 Uhr

FC Langenburg – TSV Unterdeufstetten, TSV Obersontheim 2 – SV Onolzheim, FC Honhardt – SSV Stimpfach, SV Großaltdorf – TSV Goldbach, GSV Waldtann – ESV Crailsheim, SV Tiefenbach – VfB Jagstheim, TSG Kirchberg 2 – VfR Altenmünster 2, TSV Dünsbach 2 – Spfr. Bühlerzell 2

Sonntag, 6. Mai, 13 Uhr

TSG Kirchberg 2 – FC Honhardt, TSV Dünsbach 2 – SV Tiefenbach, VfR Altenmünster 2 – VfB Jagstheim, Spfr. Bühlerzell 2 – TSV Unterdeufstetten

Sonntag, 6. Mai, 15 Uhr

TSV Goldbach – TSV Obersontheim 2, GSV Waldtann – FC Langenburg, SV Großaltdorf – SSV Stimpfach, SV Onolzheim – ESV Crailsheim