Jugendfußball Nachwuchsfußball hat sich extrem weiterentwickelt

 ©Thomas Faehnrich  https://www.facebook.com/thomasfaehnrichfotografie  www.tffoto.de
©Thomas Faehnrich https://www.facebook.com/thomasfaehnrichfotografie www.tffoto.de © Foto: Thomas Faehnrich
Ilshofen / Florian Bader 10.01.2018

Mit der U 15 des 1. FC Köln wird die aktuell fünftplatzierte Mannschaft der Regionalliga West als weiterer Debütant beim BWK-Arena-Cup in der Arena Hohenlohe dabei sein. C-Junioren-Fußball auf Topniveau mit internationalem Flair und echter Stadionstimmung, dafür ist das Jugendturnier in Ilshofen mittlerweile in seiner neunten Auflage bundesweit bekannt. Mit dem langjährigen ehemaligen Bundesligaprofi und heutigen U-15-Trainer Carsten Cullmann unterhielt sich Florian Bader vom Organisationsteam.

Was gab denn den Ausschlag dafür, dass wir Sie und Ihre Jungs nun in der Arena sehen dürfen?

Carsten Cullmann: Meine Trainerkollegen haben mir viel Positives vom BWK-Arena-Cup berichtet, und deshalb freuen wir uns, dass wir in diesem Jahr teilnehmen können.

Welche Erwartungen haben Sie denn als Neuling an das C-Jugend-Turnier in Ilshofen sowohl in sportlicher als auch veranstaltungstechnischer Hinsicht?

Wenn ich mir das Teilnehmerfeld anschaue, erwarte ich ein spielerisch hohes Niveau mit vielen guten Teams und Spielern. Hallenturniere bieten immer die Gelegenheit, gegen verschiedene Top-­Mannschaften zu spielen und sich zu vergleichen. Ich gehe davon aus, dass unsere Mannschaft vom Veranstalter sicherlich gut versorgt sein wird.

Welchen Rat geben Sie als ehemaliger Bundesligaspieler Ihren Jungs? Sicherlich wollen ja alle von ihnen später einmal ihr Geld mit Fußball verdienen.

Für die Spieler ist es noch ein weiter Weg. Geld zu verdienen, sollte in diesem Alter nicht entscheidend sein. Viel wichtiger ist eine gute Ausbildung in einem Umfeld, in dem sie sich wohlfühlen. Die Spieler brauchen die Bereitschaft, sich permanent weiterentwickeln zu wollen.

Sie kamen damals als 20-Jähriger zum FC, haben danach dort Ihre ganze Karriere verbracht und wurden zu einer Vereinsikone. Das war bestimmt ein Traum. Was macht denn den Klub so besonders?

Für mich war es als Kölner immer etwas Besonderes, für den 1. FC Köln zu spielen, da ich schon als Kind bei fast jedem Heimspiel im Stadion war.

Können Sie sich eigentlich noch an Ihre Zeit in der C-Jugend erinnern? Wie hat sich denn der Jugendfußball seit damals entwickelt?

Das ist schon sehr lange her, dass sich in der U 15 gekickt habe. Ich hätte in dem Alter nicht auf diesem Niveau mithalten können, da habe ich noch bei einem kleinen Verein gekickt. Insgesamt hat sich der Fußball im Nachwuchsbereich extrem weiterentwickelt, vor allem was Trainingsinhalte und Trainingsumfänge betrifft.

Info Tickets für den BWK-Arena-Cup am 13. und 14. Januar gibt es an der Tageskasse sowie online unter: www.bwk.kitze-ticket.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel