Fußball-Bezirksliga Murrhardt ist einfach cleverer

Der TSV Sulzbach-Laufen hat dem VfR Murrhardt drei wertvolle Punkte überlassen müssen. Schon am Sonntag kommt es zum Wiedersehen der beiden Bezirksligisten. Dann werden die Murrhardter die Rolle des Gastgebers übernehmen.
Der TSV Sulzbach-Laufen hat dem VfR Murrhardt drei wertvolle Punkte überlassen müssen. Schon am Sonntag kommt es zum Wiedersehen der beiden Bezirksligisten. Dann werden die Murrhardter die Rolle des Gastgebers übernehmen. © Foto: Hans Buchhofer
Sulzbach-Laufen / Christian Köger 11.05.2018
Bezirksligist TSV Sulzbach-Laufen verliert das mit Spannung erwartete Lokalspiel am Mittwoch vor großer Kulisse mit 0:3.

Der TSV Sulzbach-Laufen unterliegt im Kocher-Murrtal-Derby mit 0:3 und erwischt einen schwarzen Tag. Nach einer kampfbetonten Anfangsphase auf beiden Seiten hatten die Gäste aus Murrhardt ab der 15. Minute ein spielerisches Übergewicht. Die TSV-Elf kam aber zehn Minuten später besser ins Spiel. Allerdings fiel in der 32. Minute die zu diesem Zeitpunkt überraschende Führung für die Gäste. Jannik Riexinger leistete sich einen Lapsus, und Torwart Jonas Nast stand zu weit vor dem Kasten, so dass Marco Geuder keine Mühe hatte mit einem Heber ins leere Tor das 1:0 zu erzielen. Die erste nennenswerte Tormöglichkeit der Kochertäler hatte in der 42. Minute Marek Hähnel, als er sich am linken Flügel durchsetzen konnte, aber sein Schuss am langen Pfosten vorbeistrich. So wurden mit wenigen Torraumszenen die Seiten gewechselt.

In der zweiten Spielhälfte agierten die Sulzbacher zwar mehr in der Sulzbacher Hälfte, aber die Gäste spielten in der Defensive clever und degradierten den TSV-Angriff zur Bedeutungslosigkeit. Allein in der 70. Minute hätte sich das Blatt noch einmal wenden können, als Simon Jäger von der linken Seite kommend die große Chance zum Ausgleich hatte, aber der VfR-Keeper einen Treffer vereitelte. Praktisch im Gegenzug konterten die Gäste über die rechte Seite und die Flanke verwertete Georgios Michailidis eiskalt per Kopf zum vorentscheidenden 2:0. Dass den Kochertälern an diesem Tag das Glück nicht hold war, zeigte sich in der 81. Minute, als ein VfR- Abwehrspieler die Kugel an den eigenen linken Innenpfosten lenkte. Den Schlusspunkt setzte der VfR in der 86. Minute Bei einem weiteren Konter über die rechte Seite war erneut Georgios Michailidis in der Mitte mit dem 3:0 erfolgreich.

Fazit: Der VfR Murrhardt war einfach die clevere Elf und hat verdient die Punkte aus dem Kochertal entführt. Eine Chance zur Revanche bietet sich bereits am kommenden Sonntag in Murrhardt, wobei es schwer fällt, an einen TSV-Erfolg zu glauben. Die Murrhardter Mannschaft wird seit sieben Spielen von dem ehemaligen VfR-Spieler Udo Bauer bis zum Saisonende trainiert.

So spielten sie

Bezirksliga Rems-Murr
TSV Sulzbach-Laufen - VfR Murrhardt

0:3

Torfolge 0:1 (32.) Marco Geuder, 0:2 (71.) Georgios Michailidis, 0:3 (86.) Georgios Michailidis.

TSV Sulzbach-Laufen: Johannes Haas (12. Jonas Nast), Simon Hagel, Marcel Hägele, Jannik Riexinger (81. Min. Patrick Epple), Friedrich Rühle, Marcel Retter, Simon Jäger, Jochen König (60. Min. Markus Haas), Marek Hähnel, Stephan Munz (73. Min. Andreas Stein), Daniel Köger.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel