Fußball Morgen lockt das Rottal-Derby

Fichtenberg / Hans Buchhofer 05.05.2018

In der Fußball-Kreisliga A2 Rems-Murr gab es während der Woche Bewegung im Schlussdrittel der Tabelle. Die SK Fichtenberg gewann am Donnerstag gegen Erbstetten und schöpfte wieder neuen Mut, den Klassenerhalt doch noch zu schaffen. Der TSV Althütte kam gegen Sulzbach/Murr nur zu einem Remis und konnte sich nicht wesentlich verbessern.  Die Spitzenteams konnten eine ruhige Woche genießen. Der SV Steinbach II schlug am Sonntag den TSC Murrhardt und steigt nun als Meister in die Bezirksliga auf.

Die Steinbacher gastieren zwar morgen beim Tabellenzweiten, doch die Würfel sind schon gefallen und auch der FC Welzheim dürfte bei einer Niederlage vom zweiten Rang nicht mehr zu verdrängen sein. Der TSC Murrhardt erwartet den TSV Althütte. Die Gäste stehen unter Druck, denn sie können von Fichtenberg und auch von Unterrot überholt werden, sofern diese ihre Spiele gewinnen. Auch der VfR Birkmannsweiler II schwebt noch in Abstiegsgefahr und muss gegen die ebenfalls noch gefährdete SKG Erbstetten Punkte sammeln. In den restlichen Spielen Kirchberg/Murr gegen Weiler und im Spiel des FV Sulzbach/Mur stehen sich Teams auf gesicherten Plätzen gegenüber.

Unterrot droht der Abstieg

Was die Spvgg Unterrot derzeit abliefert, treibt die eigenen Fans schier zur Verzweiflung. Das Heimspiel am Dienstag gegen den TSC Murrhardt war wieder so ein Fall. Anstatt eines Sieges folgte am Ende noch eine Niederlage. Am Kampf und Einsatz lag es sicher nicht, die Chancen konnten einfach nicht effektiv genutzt werden. Morgen kann die Spvgg im Heimspiel gegen den TSV Rudersberg die missliche Lage verbessern. Wohl ist der Gast der Favorit, doch bei ihm geht es um nicht mehr viel. Anders ist die Lage bei Unterrot, denn der Spielvereinigung steht das Wasser bis zum Hals.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel