Fußball Mit Glück und Geschick

Wachbach / Heiko Brenner 07.11.2016

Die Gastgeber begannen stark und setzten den Bezirksliga-Rivalen gehörig unter Druck. Viele frühe Balleroberungen gelangen, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Besser machten es die Gründelhardter in der 33. Minute. Nach langem Pass überwand Blümlein Zach mit einem platzierten Schuss ins Eck. Kurz vor der Pause scheiterte Kißling per Kopf am gut postierten SV-Torhüter.

Nach der Pause spielte Wachbach seinen besten Angriff des Spiels. Ruck ließ einen Flachpass gekonnt durch die Beine passieren. Die Hereingabe von Scheidel vollendete Raupp am langen Pfosten. In der Folgezeit agierte der SV Wachbach viel zu hektisch, um weitere Chancen herauszuspielen. Gefährlich war man stets bei Standardsituationen, die dann aber vom SV-Keeper Köger pariert wurden. Einen ihrer wenigen Vorstöße nutzen die Gäste eiskalt aus. Kettemann kam halbrechts in Schussposition, zog ab, und der Ball schlug hoch im kurzen Eck ein. Wachbach versuchte es bis zum Ende mit der Brechstange, es fehlte aber letztlich das nötige Glück. hb

SV Wachbach – SV Gründelhardt    1:2 (0:1)

Torfolge: 0: Luca Blümlein 1 (33.), 1:1 Fabian Raupp (50.), 1:2 Jens Kettemann (69.)

Gründelhardt: Köger, Karim, Teixeira, Drechsler, Häberlein (46. Dörr), Bauer (90. Kolb) , Özpelit, Eberhardt, Blümlein, Kettemann, Zepf