Frauenfußball-Landesliga Michelfelder Frauen verlieren in Ellwangen

Michelfeld / SWP 15.05.2018
Die ersatzgeschwächten Landesliga-Frauen des TSV Michelfeld unterliegen beim FC Ellwangen mit 1:4.

Die Fußballerinnen des TSV Michelfeld reisten am Sonntag mit großen Personalsorgen zum FC Ellwangen. Nur zwölf Akteurinnen standen zur Verfügung. Dazu kam, dass mit Ellwangen eine spielstarke Mannschaft wartete, die sich in der Landesliga im gesicherten Mittelfeld befindet. Trainer Domenico Sabatelli stellte seine Mannschaft defensiv ein. Michelfeld wollte auf Konter spielen.

Gleich in der zwölften Spielminute ging die Heimmanschaft durch den ersten Torschuss in Führung. Bis zur Halbzeitpause ließen die Michelfelderinnen keine Torchancen mehr zu und bewahrten sich so die Möglichkeit, etwas Zählbares mitzunehmen.

In der zweiten Hälfte lief alles nach Plan, als in der 49. Spielminute der Ausgleichstreffer fiel. Tanja Hofmann legte einen Freistoß auf Nathalie Schmiedt ab, die über alle Köpfe hinweg direkt verwandelte. Mit zunehmender Spieldauer erhöhten die Ellwangerinnen den Druck und spielten ihre individuelle Klasse aus. Trotz vorbildlichen Einsatzes konnte die Michelfelder Mannschaft die Gegentore (54., 62. und 89. Spielminute) nicht verhindern und musste sich am Ende 4:1 geschlagen geben. Die TSV-Mädels treten am kommenden Samstag beim ebenfalls abstiegsbedrohten Spvgg Rommelshausen an.

So spielten sie

Michelfeld: Debora Eckstein, Theresa Richter, Corinne Raisig, Lara Mack, ­Theresa Wengert, Sina Rüger, Tanja ­Hofmann, Nathalie Schmiedt, Jana ­Pflüger (81. Julia Schilling), Natalie Wied, Nadine Richert