Schwäbisch Hall Martin fällt wegen Zerrung aus

Schwäbisch Hall / ruf 12.10.2018
Die Sportfreunde Hall treffen in der Landesliga auf den SV Schluchtern, der nur scheinbar Mittelmaß verkörpert.

Statistisch betrachtet ist der kommende Gegner der Haller absolutes Mittelmaß: Der SV Schluchtern steht auf Rang 10, hat drei Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen auf seinem Konto. „Rein auf die Zahlen bezogen stimmt das“, gibt Sportfreunde-Trainer Petar Kosturkov zu, „aber Schluchtern hat zuletzt beim Spitzenreiter Bietigheim und gegen Satteldorf gewonnen.“

Doch auch wenn Schluchtern mit reichlich Selbstvertrauen anreisen wird – die Haller besitzen dieses ebenso. Das 3:2 in Oeffingen ordnet Kosturkov als „eine gute Leistung gegen einen guten Gegner auf einem schwierig zu bespielenden Platz“ ein. „Wir haben auch den zweifachen Rückschlag verkraftet, als Oeffingen jeweils den Ausgleich geschossen hat.“ Das ist ein Merkmal einer Mannschaft, die momentan Selbstbewusstsein besitzt. Das sagt Kosturkov nicht, aber er wehrt sich auch nicht gegen eine solche Formulierung.

Und doch weist er darauf hin, dass noch nicht alles perfekt läuft. „Wir haben zwar vier Siege, aber jeder einzelne war nicht einfach.“ Das zeige auch, dass die Landesliga sehr ausgeglichen besetzt sei.

Die Sportfreunde Schwäbisch Hall sind nach acht Spieltagen das einzige Team, das noch ohne Niederlage ist. Natürlich wollen sie diese Serie fortsetzen. Dabei wird ihnen morgen allerdings Daniel Martin nicht helfen können. Der Mittelfeldspieler hat eine Zerrung, die nach dem Oeffingen-Spiel schlimmer geworden ist. Zudem wird Patrick Frey aus privaten Gründen fehlen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel