Fußball Letzter Einsatz für Mike Dörr

Region / Erwin Fischer 09.06.2018

Traditionell wird der letzte Spieltag im Fußballbezirk  Hohenlohe am Samstag zeitgleich um 15.30 Uhr angepfiffen, schließlich müssen einige Vereine später in der Relegation „nachsitzen“. In vielen Ligen sind die Entscheidungen noch nicht gefallen. So in der Bezirksliga: Vier Mannschaften haben noch die Chance auf den direkten Aufstieg in die Landesliga. Darunter ist auch der TSV Obersontheim, der allerdings die schlechtesten Karten hat. Mit 63 Punkten ist er Vierter, zwei Punkte hinter dem Spitzenduo Gaisbach und Wachbach, einen Zähler hinter der SG Sindringen/Ernsbach. Nur wenn alle drei vor dem TSV platzierten Vereine patzen, hat Obersontheim noch eine Chance auf den Titel oder die Aufstiegsrelegation.

Zwei Punkte Vorsprung

Obersontheim ist morgen beim TSV Braunsbach zu Gast, der momentan den ersten Nichtabstiegsplatz belegt. Zwei Punkte haben die Kochertäler Vorsprung auf den TSV Michelfeld, der beim Spitzenreiter Gaisbach antreten muss. Gewinnt Michelfeld nicht, muss er wie vor zwei Jahren in die Abstiegsrelegation.

Bei der SGM Niedernhall/Weißbach treten heute die Spfr. Bühlerzell an. Beginn ist um 15.30 Uhr in Niedernhall. Läuft es am letzten Spieltag gut für Bühlerzell, dann ist Platz 6 noch drin. Läuft es weniger gut, dann können die Sportfreunde noch auf Platz 9 abrutschen. Morgen gastiert die Mannschaft von Trainer Michael Hannemann im Kochertal bei der SGM.

Die gastgebende Spielgemeinschaft kann ihrerseits mit einem Sieg Bühlerzell in der Tabelle noch überholen. Bühlerzell verpasste es am letzten Wochenende gegen die SGM Taubertal/Röttingen, auf Rang 6 zu klettern. Einerseits herrschte Freude, dass der Ausgleich in der Nachspielzeit noch gelungen ist. Andererseits war aber auch eine gewisse Enttäuschung zu spüren, dass das Spiel nicht schon vorher gewonnen werden konnte. Morgen werden Kevin Maintok (Urlaub) und Simon Köger (Verletzung Sprunggelenk) fehlen. Michael Hannemann wird auch die nächste Saison Bühlerzeller Trainer sein. Er geht dann in sein fünftes Jahr mit den Sportfreunden.

Abschied von Mike Dörr

Auch Co-Trainer Thomas Klaus hat seine Zusage für ein weiteres Jahr gegeben. Beenden wird seine Laufbahn dagegen Torjäger Mike Dörr (37.). Nach 16 Jahren im Bühlerzeller Trikot hängt er die Fußballstiefel, mit einer kleinen Ausnahme versehen, an den Nagel. Die morgige Partie wird sein 700. Spiel für die Sportfreunde Bühlerzell. Die Ehrung hierfür wir er dann im ersten Heimspiel der neuen Saison erhalten.

So spielten sie

Was
Paarung

x:x

Torfolge sdf sdf sdf

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel