Jugend-Eurocup Kroatischer Spielwitz, Technik und Tore

GNK Dinamo Zagreb (h. v. l.): Josip Jurić (Physiotherapeut), Tomislav Đumlijan, Luka Jelenić, Filip Mihaljević, Josip Šutalo, Martin Krizmanić, Antonio Marin, Stiven Sabol, Leon Šipoš, Stjepan Mamić, (Mitte) Roko Klemenčić, Mateo Leš, Jurica Pršir, Dino Kapitanović, Filip Tomašković, Dominik Kotarski, Alen Dejanović, Juraj Ljubić, Luka Pavlak, Marin Brigić, Ivan Ilčić, (v.) Goran Boromisa (Coach), Domagoj Sabljo, Leon Ernst Habib, Domagoj Babin, Luka Krklješ (Coach), Ivan Prelec (Cheftrainer), Sandra Šućurović (Psycho.), Pero Džidić, Sudo Behram, Domagoj Krznarić, Bruno Župan, Marijo Ćorić (Coach).
GNK Dinamo Zagreb (h. v. l.): Josip Jurić (Physiotherapeut), Tomislav Đumlijan, Luka Jelenić, Filip Mihaljević, Josip Šutalo, Martin Krizmanić, Antonio Marin, Stiven Sabol, Leon Šipoš, Stjepan Mamić, (Mitte) Roko Klemenčić, Mateo Leš, Jurica Pršir, Dino Kapitanović, Filip Tomašković, Dominik Kotarski, Alen Dejanović, Juraj Ljubić, Luka Pavlak, Marin Brigić, Ivan Ilčić, (v.) Goran Boromisa (Coach), Domagoj Sabljo, Leon Ernst Habib, Domagoj Babin, Luka Krklješ (Coach), Ivan Prelec (Cheftrainer), Sandra Šućurović (Psycho.), Pero Džidić, Sudo Behram, Domagoj Krznarić, Bruno Župan, Marijo Ćorić (Coach). © Foto: GNK
Gaildorf / RS 13.01.2017
Das Halbfinalspiel gegen den VfB Stuttgart 2014 war für viele Beobachter des Jugend Eurocups eines der Besten, wenn nicht das beste Spiel in der Geschichte des Gaildorfer Turniers.

Das Halbfinalspiel gegen den VfB Stuttgart 2014 war für viele Beobachter des Jugend-Eurocups eines der Besten, wenn nicht das Beste Spiel in der Geschichte des Gaildorfer Turniers. Fast alle waren sich einig:  Hallenfußball Marke Zagreb, es geht kaum besser.

Zum achten Mal wird der Traditionsverein aus der kroatischen Landeshauptstadt in Gaildorf an den Start gehen. Zwei Turniersiege, ein zweiter Platz,  sowie die Ränge vier, fünf, sechs und sieben waren die Ausbeute.

Die Vorrunde in Kroatiens Nachwuchsliga beendete Zagreb mit 46 Punkten (aus 17 Spielen) und damit sechs Zählern Vorsprung auf den Zweiten, Hajduk Split. Mit Josip Šutalo, Antonio Marin, Leon Šipoš, Jurica Pršir, Filip Tomaškovic, Dominik Kotarski, Leon-Habib Ernst, Bartol Franjic, Tin Hrvoj und David Colina stehen zehn aktuelle U17-Nationalspieler Kroatiens im Kader Dinamos. Hinzu kommen mit Alen Dejanovic und Sudo Behram zwei Auswahlspieler aus Bosnien. Somit kommt man insgesamt auf zwölf Nationalspieler im aktuellen Kader der U17-Junioren.Wie viele dieser Auswahlspieler in Gaildorf auflaufen werden, steht noch nicht fest. Man rechnet jedoch mit sieben bis acht, was Dinamo sicherlich zum Kreis der Titelfavoriten zählen lässt.

In diesem Jahr nicht mehr dabei ist Zagrebs langjährige U17-Trainer Jozo Bandic. Er wechselte  zu Saisonbeginn zur U19. Ihn ersetzt von nun Ivan Prelec als neuer Cheftrainer bei den Kroaten. Ihm zur Seite stehen Co-Trainer Marijo Coric und Torwart Trainer Goran Boromisa.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel