Jugend-Eurocup Köln ist in die Erfolgsspur zurückgekehrt

Der 1. FC Köln mit (hinten, von links): Physiotherapeutin Meike Vogler, Luca Schlax, Altrim Pajaziti, Dominik Becker, Semih Kayan, Bogdan Samailovs, David Schmitt, Videoanalyst Oliver Savic. Mitte: Athletiktrainer Dennis Morschel, Torwart-Trainer Tetsuo Taguchi, Sportpsychologischer Experte Christian Zepp, Ioannis Varnas, Lukas Szymczak, Elias Oubella, Yann Aurel Bisseck, Jacob Göker, Oliver Schmitt, Betreuer Rüdiger Schmiers, Trainer Markus Daun, Trainer Ralf Aussem. Vorne: Patrick Ince, German Kurbaschyan, Anil Aydin, Noel Caliskan, Martin Stich, Vincent Müller, Timo Küppers, Philipp Höffler, Tomas Ostrak, Leon Klassen, Jean Carlos Bustamente de la Cruz.
Der 1. FC Köln mit (hinten, von links): Physiotherapeutin Meike Vogler, Luca Schlax, Altrim Pajaziti, Dominik Becker, Semih Kayan, Bogdan Samailovs, David Schmitt, Videoanalyst Oliver Savic. Mitte: Athletiktrainer Dennis Morschel, Torwart-Trainer Tetsuo Taguchi, Sportpsychologischer Experte Christian Zepp, Ioannis Varnas, Lukas Szymczak, Elias Oubella, Yann Aurel Bisseck, Jacob Göker, Oliver Schmitt, Betreuer Rüdiger Schmiers, Trainer Markus Daun, Trainer Ralf Aussem. Vorne: Patrick Ince, German Kurbaschyan, Anil Aydin, Noel Caliskan, Martin Stich, Vincent Müller, Timo Küppers, Philipp Höffler, Tomas Ostrak, Leon Klassen, Jean Carlos Bustamente de la Cruz. © Foto: foto bla
Gaildorf / rs 03.01.2017
Junge Geißböcke überwintern hinter Tabellenführer Schalke auf Platz 3 in der B-Junioren-Bundesliga.

Im Jahr 2016 fungierte der gebürtige Mannheimer Ralf Aussem erstmalig als Cheftrainer der Kölner U17. Aussem hat als Coach bereits die Profis des Stadtrivalen Fortuna Köln, Rot-Weiss Essen und Alemannia Aachen betreut. Ihm zur Seite stand mit Markus Daun ein ehemaliger Profi, der seine Fußballschuhe unter anderem für Bayer Leverkusen, Werder Bremen und den 1. FC Nürnberg geschnürt hat. Gemeinsam haben die beiden dafür gesorgt, dass der Nachwuchs aus Köln wieder in die Erfolgsspur zurückkehrte. Stand das Team zum Jahresende 2015 lediglich auf Tabellenplatz 10, sieht die Bilanz der jungen Geißböcke ein Jahr später besser aus.

Mit zehn Siegen, fünf Unentschieden und lediglich einer Niederlage überwintert man nun, hinter Tabellenführer FC Schalke 04 und punktgleich mit dem Zweiten Borussia Dortmund, auf einem hervorragenden dritten Tabellenplatz in der B-Junioren-Bundesliga West.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel