Jugendfußball Klassenerhalt geschafft

Jugendfußball / PM 03.06.2014
Die A-Junioren des FSV Hollenbach müssen sich im letzten Saisonspiel geschlagen geben, blicken aber auf eine erfolgreiche Saison zurück.

Im letzten Spiel der ersten Oberligasaison der A-Junioren des FSV Hollenbach ließ die Heimelf nach gut einer Viertelstunde erstmals Torgefährlichkeit aufblitzen. Luca Pfeiffer setzte mit einem präzisen Pass in den Strafraum Firat Doganay in Szene. Seinen Schuss parierte der Torspieler der Gäste. In der 19. Minute nutzten die Kickers nach Ecke für Hollenbach den Raum für einen schnellen Gegenangriff, Dustin Kappes lief allein auf Hollenbachs Torspieler Tobias Söhner zu und erzielte die Führung für die Stuttgarter. Auf Hollenbacher Seite flog ein Freistoß von Fabian Geissler nach 34 Minuten knapp am Stuttgarter Tor vorbei. Einen Kopfball von Michael Kleinschrodt (37.) konnte der Torwart der Gäste abwehren. Die Kickers kamen zielstrebig aus der Pause und erzielten (58.) per Kopfball durch Kyrizakis nach weiter Flanke von der linken Seite das 0:2. Bei den folgenden Angriffen der Gäste konnte sich Hollenbachs stark spielender Keeper Tobias Söhner mehrfach auszeichnen. In der Schlussphase verfehlte Marcel Maneth das Tor nach guter Flanke von Florian Immel (78.) knapp. Zwei Minuten später wurde sein Schuss von einem Abwehrspieler auf der Linie geklärt.

Die A-Junioren des FSV Hollenbach haben den Klassenerhalt bereits zwei Spieltage vor Schluss gesichert. Darauf können sie stolz sein. Nach dem letztjährigen sensationellen Aufstieg als erstes Jugendteam des Bezirks zeichnete sich die Mannschaft von Trainer Karlheinz Pfeiffer und Co-Trainer Werner Kurz in vielen Spielen durch Teamgeist, Einsatzfreude und Geschlossenheit aus und erreichte mit 27 Punkten (sieben Siege, sechs Remis, neun Niederlagen) und dem neunten Tabellenplatz bei einem Torverhältnis von 38:35 das große Ziel. Nachdem die Spieler des Jahrgangs 95 in den Aktivenbereich wechseln und auch Coach Karlheinz Pfeiffer eine neue Herausforderung beim SV Mulfingen annehmen wird, schwang bei der Saisonabschlussfeier zunächst auch etwas Wehmut mit. FSV Hollenbach: Söhner, Geissler, Prümmer, Walz, Schmidt Kevin, Schmidt Rouven, Leiser (55. Maneth), Doganay (61. Preuninger), Kleinschrodt (73. Schreiber), Immel, Pfeiffer (65. Krebs)