Klarer Derbysieg für Matzenbach

Satteldorf trotzt dem Zweiten Ingersheim ein Remis ab.
Satteldorf trotzt dem Zweiten Ingersheim ein Remis ab. © Foto: Helmut Munzinger
MATTHIAS BACH 24.11.2014
Mit einem ungefährdeten 4:0-Sieg überwintert Ellrichshausen auf Platz eins mit zwei Punkten Vorsprung auf den Hauptverfolger Ingersheim, der sich in Satteldorf mit einem Remis begnügen musste.

KSG Ellrichshausen - TSV Dünsbach II 4:0 (2:0)

Torfolge: 1:0 Christian Schmelzer (25.), 2:0 Wolfgang Stangl (40.), 3:0 Steffen Dittrich (55.), 4:0 Steffen Bohnet (82.)

Spielfilm: Ein verdienter Sieg der Hausherren gegen eine harmlose Gästeelf. Erst Mitte der ersten Halbzeit nahm die Partie Fahrt auf. Das lag vor allem an der Heimelf, die nun besser ins Spiel kam. In der 25. Minute war es dann so weit, Christian Schmelzer erzielte nach einem feinen Doppelpass die Führung für die Gastgeber. Den Pausenstand von 2:0 markierte Wolfgang Stangl. Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Die Hausherren machten das Spiel und Dünsbach konnte keine Akzente setzen. Steffen Dittrich mit einem sehenswerten Weitschuss und Steffen Bohnet per Kopf sorgten für den 4:0-Endstand.

FC Matzenbach - TSV Unterdeufstetten4:1 (2:0)

Torfolge: 1:0 Maurice Weinschenk (32.), 2:0 Steffen Rein (45.), 3:0 Tobias Hanselmann (46.), 3:1 Ralf Stickl (80.), 4:1 Matthias Stöffler (90.)

Spielfilm: Ein verdienter Derbysieg in einer stets fairen Partie für Matzenbach. Nur in der Anfangsphase hielten die Gäste dagegen. Danach war die Heimmannschaft Herr im eigenen Haus. Den Torreigen eröffnete Maurice Weinschenk mit einem Schuss aus 16 Metern. Quasi mit den Halbzeitpfiff versenkte Steffen Rein einen Freistoß im Gästetor. Auch nach der Pause waren die Gastgeber hellwach. Einen Stellungsfehler nutze Tobias Hanselmann zum vorentscheidenden 3:0. Daran änderte auch der Anschlusstreffer von Ralf Stickl per Kopf nichts mehr. - Reserven: 3:0 (SW)

Spvgg Satteldorf II - SV Ingersheim 2:2 (0:2)

Torfolge: 0:1, 0:2 Jan Plieninger (10., 37.), 1:2, 2:2 Georg Maier (70., 72.)

Spielfilm: Mit einem gerechten Unentschieden aufgrund zweier völlig unterschiedlicher Halbzeiten endete die Partie. Im ersten Spielabschnitt war die Gästeelf das klar bessere Team und ging auch verdient mit 2:0 durch einen Doppelpack von Jan Plieninger in Führung. Nach dem Seitenwechsel drehten aber die Hausherren auf und kamen durch einen Doppelpack von Georg Maier innerhalb von nur zwei Minuten zum Ausgleich.

VfB Jagstheim - SV Großaltdorf 3:0 (0:0)

Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0 Max Schindler (47., 64., 80.)

Spielfilm: In einem zerfahrenen und niveaulosen Spiel brachten es die Gäste im ganzen Spiel auf nur eine nennenswerte Torchance. Zum Mann des Tages für Jagstheim avancierte nach den Seitenwechsel Max Schindler, der mit einem lupenreinen Hattrick maßgeblichen Anteil am Heimsieg hatte.

FC Langenburg - SV Wildenstein7:1 (4:1)

Torfolge: 1:0 Patrick Otterbach (3.), 2:0 Maximilian Schnecke (10., FE), 3:0 Hans-Peter Bolz (25.), 3:1 Eigentor (35.), 4:1 Julian Dürr (40.), 5:1 Thomas Wernau (84.), 6:1 Hans-Peter Bolz (88.), 7:1 Franz Bühler (89.)

Spielfilm: Einbahnstraßenfußball in Richtung Wildensteiner Tor. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste fast nicht mehr aus der eigenen Spielhälfte heraus. Innenverteidiger Hans-Peter Bolz erzielte die meisten Treffer für Langenburg. Zweimal traf er ins richtige Tor, allerdings auch einmal ins eigene Gehäuse. - Reserven: 3:0

FC Honhardt - SV Tiefenbach 1:3 (0:1)

Torfolge: 0:1 Steffen Horn (2.), 0:2 Willy Dörr (48.), 1:2 Marcel Hofmann (67.), 1:3 Patrick Knyszczuk (88.)

Spielfilm: Auch gegen Tiefenbach gelang den Hausherren wieder nicht der erste Heimsieg. Es waren gerade mal zwei Minuten gespielt, da nutze Steffen Horn den kollektiven Abwehrschlaf der Gastgeber zur frühen Gästeführung. Die Honhardter waren im Sturm einfach zu harmlos. Besser machte es gleich nach der Pause Willy Dörr, der Tiefenbach mit 2:0 in Front schoss. Als kurz darauf Marcel Hofmann der Anschlusstreffer gelang, keimte nochmals Hoffnung auf. Doch beste Ausgleichschancen wurde reihenweise vergeben. - Reserven: 0:4

ESV Crailsheim - GSV Waldtann 1:2 (1:0)

Torfolge: 1:0 Andre Engelhardt (2.), 1:1 Abdurrahim Akbulut (48.), Stefan Wolz (57.)

Spielfilm: Trotz des frühen Gegentreffers durch Andre Engelhardt fanden die Gäste immer besser ins Spiel. Allerdings fielen erst nach dem Seitenwechsel die beiden Tore zum verdienten Auswärtssieg für Waldtann. - Reserven: 2:1

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel