Fußball-Kreisliga B4 Keine Punkte für Trio aus dem HT-Land

Blaufelden / Von den Vereinen und Willi Hermann 01.10.2018
In der Kreisliga B4 verlieren Billingsbach, Schrozberg und Blaufelden ihre Spiele am Sonntagnachmittag.

FC Billingsbach – SV Mulfingen II

2:3 (0:1)

Tore: 0:1 Simon Riegler (45.), 1:1 Daniel Hörner (51.), 1:2 Manuel Eberle (60.), 1:3 Thorsten Ehrler (63.), 2:3 Daniel Ley (82.)

Billingsbach vergab in der ersten Hälfte einige Chancen. Dies wurde durch die Gäste aus dem Jagsttal kurz vor der Pause bestraft. Gleich nach Beginn der zweiten Hälfte glich Daniel Hörner aus und die Heimelf hatte danach ihre beste Phase. Durch eine längere, verletzungsbedingte Unterbrechung verloren die Gastgeber den gerade gewonnenen Auftrieb. Nach einer Stunde brachte die Heimelf den Ball nicht aus dem Strafraum, und Mulfingen ging wieder in Führung. Wenig später war ein Stürmer der Gäste nur durch ein Foul zu stoppen, was zu einem Strafstoß gegen Billingsbach führte. Erst kurz vor Ende der Partie fand der FC wieder zu seinem Spiel, und Daniel Ley verkürzte auf 2:3.

TSV Schrozberg – SGM Markelsheim/Elpersheim II 1:3 (0:2)

Tore: 0:1, 0:2 Florian Eckard (39., 41.), 1:2 Lamin Jammeh (46.), 1:3 Janik Grüner (83.)

In einem von den Hausherren dominierten Spiel gingen die Gäste nach einem Abwehrfehler etwas glücklich in Führung. Direkt im Anschluss konnte die SGM sogar auf 2:0 erhöhen. Unmittelbar nach der Pause gelang den Gastgebern durch Lamin Jameh der Anschlusstreffer. In der Folge beherrschte Schrozberg das Spiel weitestgehend, konnte seine Chancen jedoch nicht nutzen und musste so nach einem unglücklichen Abpraller, der eiskalt genutzt wurde, das 1:3 hinnehmen. – Reserven 4:2

TSV Blaufelden – TSV Hohebach

0:3 (0:0)

Tore: 0:1 Manuel Zenkert (51.), 0:2 Philipp Baudermann (75.), 0:3 Michael Mack (90.)

Beide Teams kamen zunächst über die Härte ins Spiel. Durch Brandon Weber hatte die Heimelf die beste Möglichkeit der ersten Hälfte. Chancen waren insgesamt Mangelware. So dauerte es bis zur 51. Minute, ehe Manuel Zenkert mit einem noch abgefälschten Kopfball die Gästeführung gelang. Im Spiel änderte sich nicht viel. Blaufelden kam einfach nicht entscheidend vor das gegnerische Tor und musste schließlich auch noch das 0:2 und 0:3 hinnehmen. – Reserven: 2:4

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel