Fußball-Bezirksliga Jan Rötlich sichert VfR den Dreier

Crailsheim / Michael Lauckner 08.10.2018
VfR Altenmünster gewinnt ein ganz enges Bezirksligaspiel knapp mit 1:0 gegen die  SGM Niedernhall/Weißbach.

Die Gäste zeigten in der Anfangsphase, warum sie so weit vorne in der Tabelle stehen. Sie waren im Angriff geschickter und erspielten sich gute Chancen. Der VfR wackelte zunächst etwas in der Defensive. Max Kerl gab den ersten Schuss in Richtung des Altenmünsterer Gehäuses ab. Dann war es nach einem Freistoß ein Kopfball von Klappenecker, der knapp übers Tor strich. Erst in der letzten Viertelstunde der ersten Hälfte fand die Heimelf besser ins Spiel und hielt die Gäste nun gut von der gefährlichen Zone fern. Beide Seiten agierten verbissen im Mittelfeld.

Altenmünster agiert engagierter

Auch in der zweiten Halbzeit agierte der VfR frecher und engagierter. Der Kopf der Spieler war wieder konzentriert und der Siegeswille anders als in Michelfeld nun vorhanden. „Grün-Weiß“ bot den Gästen einen harten Abnutzungskampf um die Punkte.

Spielerisch klasse gelöst wurde es von Dennis Sami nach einer Stunde. Aus dem Mittelfeld gab er einen klugen Pass auf Jan Rötlich, der den Ball toll mitnahm und dem Gästekeeper mit seinem Schuss ins lange Eck keine Chance ließ. Die Niedernhaller versuchten immer wieder in Richtung des von Kai Wiedmann ausgezeichnet gehüteten Tors zu kommen, doch die Defensive der Heimelf ließ nur ganz wenig zu.

Sami wurde gegen die aufgerückte Abwehr der Gäste steil geschickt. Sein Schuss war aber zu ungenau und für den Torspieler kein Problem (72.). Nichts war es mit der Vorentscheidung, und Luca Heinle setzte auf der Gegenseite einen Kopfball nur ganz knapp am Tor vorbei. Anschließend wurden durch  viele Wechsel auf beiden Seiten der Spielfluss aus der Partie genommen und die drei Punkte blieben nach hartem Kampf an der Kirchstraße.

So spielten sie

VfR Altenmünster – SGM Niedernhall/Weißbach 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Jan Rötlich (60.)

VfR Altenmünster: Wiedmann, Planincic, Gleß (58. Zwerger), Burkert, Rötlich (86. Hanzlik), Sami, Immel, Faldum (80. Hörner), Paulo (88. Lettenmaier), Maric, Beyerlein

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel