Fußball Jagstheim bittet Goldbach zum Stadtteil-Derby

Crailsheim / Willi Hermann 08.09.2018

Die Bilanz nach den ersten beiden Spieltagen in der Kreisliga B3 spricht dafür, dass es eine richtig interessante Saison werden könnte. Immerhin haben elf der 15 Mannschaften mindestens eine ihrer zwei Partien gewinnen können. Als Doppelsieger liegen derzeit Honhardt und Tiefenbach an der Tabellenspitze. Hier könnten Waldtann und Goldbach, die bereits spielfrei hatten, noch nachziehen. Noch ohne Sieg sind Altenmünster II, Absteiger Ellrichshausen, der ESV Crailsheim und Neuling Ilshofen III, der sich anscheinend mit der Eingewöhnung schwer tut.

Im Fokus steht morgen das Crailsheimer Stadtteilderby zwischen Jagstheim und Goldbach. Die Gastgeber konnten ihren Auftakterfolg gegen Absteiger Satteldorf II beim Derby in Altenmünster etwas überraschend nicht bestätigen und stehen dementsprechend gegen den Top-Aufstiegsaspiranten leicht unter Zugzwang. Goldbach konnte in seinem Auftaktmatch Mitfavorit Stimpfach in die Schranken weisen und wird sicher auch gegen Jagstheim absolut präsent sein.

Interessante Gegner haben morgen aber auch die beiden in der Tabelle führenden Mannschaften aus Honhardt und Tiefenbach. Honhardt muss in die Haller Kreisecke nach Großaltdorf. Die Gastgeber waren in der letzten Runde eine der zwei Mannschaften, die dem Team von Waldemar Zur eine Niederlage beibringen konnten. Seltsamerweise hat in diesem Duell in den letzten Jahren aber immer der Gast die Punkte entführt.

Derby am Wasserturm

Tiefenbach muss zum Derby gegen den ESV Crailsheim. Die Gastgeber sind noch nicht in der Runde angekommen und mussten bei ihren beiden Niederlagen bereits neun Treffer hinnehmen. Letzte Runde waren die Eisenbahner am Wasserturm aber immer für zumindest einen Punkt gut.

Waldtann erwartet nach der Pause am vergangenen Sonntag und dem Pokal-Aus am Mittwoch Onolzheim. Die Gäste ließen der knappen Auftaktniederlage in Großaltdorf einen deutlichen Erfolg über den ESV Crailsheim folgen und werden ein echter Gradmesser für die derzeitige Waldtanner Verfassung sein.

Vorjahresschlusslicht Unterdeufstetten ist nach den ersten beiden Spieltagen mit neun Treffern das offensivstärkste Team der Liga, auch wenn es in Satteldorf trotz der eigenen drei Tore eine knappe Niederlage setzte. Auf eigenem Platz gegen Altenmünster II sollte es eigentlich zum zweiten Saisonsieg reichen.

Absteiger Ellrichshausen wartet noch auf den ersten Zähler in der neuen Liga. Gegen den Neuling Ilshofen III, der ebenfalls mit zwei Niederlagen gestartet ist, könnte auf eigenem Platz der Knoten platzen.

Bereits um 13 Uhr treffen in Dünsbach der Bezirksliga-Reservist und Satteldorf II aufeinander. Da die Personalsituation in der Dünsbacher Ersten derzeit angespannt ist, spricht hier vieles für die Landesliga-Reserve aus Satteldorf.

Sonntag, 9. September, 13 Uhr

TSV Dünsbach II – Spvgg Satteldorf II

Sonntag, 9. September, 15 Uhr

VfB Jagstheim – TSV Goldbach, GSV Waldtann – SV Onolzheim, ESV Crailsheim – SV Tiefenbach, TSV Unterdeufstetten – VfR Altenmünster II, KSG Ellrichshausen – TSV Ilshofen III, SV Großaltdorf – FC Honhardt

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel