Interview: "Saisonziel Platz eins bis drei"

Wolfgang Herzer, Trainer der Spvgg Unterrot
Wolfgang Herzer, Trainer der Spvgg Unterrot © Foto:  
BU 05.03.2016

Heute ist Wolfgang Herzer, Trainer der Spvgg Unterrot, Interview-Partner der RUNDSCHAU für die anstehenden Spiele im Bezirk Rems-Murr.

Wie sehen Sie das Spiel gegen den SV Spiegelberg im Rückblick? Was war in Ordnung, was muss verbessert werden?

Herzer: Das erste Spiel nach der Winterpause unter Wettkampfbedingungen ist nicht einfach, wir haben aber schnell unseren Rhythmus gefunden, ein ordentliches Spiel abgeliefert und über 90 Minuten fast nichts zugelassen. In der zweiten Halbzeit haben wir sehr gute Chancen liegen gelassen, da müssen wir deutlich mehr daraus machen.

Wie schätzen Sie den kommenden Gegner Alexander Backnang ein, was trauen Sie Ihrer Mannschaft zu, sind alle Spieler an Bord und welche Marschroute geben Sie ihr mit auf den Weg?

Herzer: Alexander Backnang ist fußballerisch eine Supermannschaft. Wenn wir unsere Leistung abrufen wie im Hinspiel, werden wir mit einem Punktgewinn zurück nach Unterrot fahren. Leider haben wir ein paar verletzte Spieler, darunter auch unseren besten Torschützen Mario Matthes.

Wie schätzen Sie den Stellenwert des Spieles gegen den Alexander Backnang ein und welche Ziele wollen Sie mit der Mannschaft in den restlichen Spielen erreichen?

Herzer: Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass es ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften ist, um oben dranzubleiben. Wie schauen von Spiel zu Spiel und versuchen, unser Saisonziel Platz eins bis drei zu erreichen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel