Fußball-Kreisliga A2 Ingersheim will Vellberg überholen

Ilshofen / Willi Hermann 04.05.2018
In der Kreisliga A2 werden am Freitagabend drei Nachholspiele ausgetragen.

In der Kreisliga A2 scheinen die Fronten fünf Spieltage vor dem Ende der Saison 2017/18 geklärt. Tabellenführer Ilshofen 2 zieht mit acht Punkten Vorsprung vor Gerabronn an der Spitze einsam seine Kreise. Der Aufsteiger hat seinerseits wieder acht Zähler Abstand auf Leukershausen, und auch Gründelhardt kann, vorausgesetzt alle Nachholpartien werden gewonnen, nur noch bis auf sechs Punkte herankommen.

Aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet hat sich am Wochenende der FC Matzenbach, der beide Spiele verlor. Am Tabellenende scheint Ellrichshausen nach seinem Zwischenhoch bei acht Punkten Rückstand auf Satteldorf 2 und Ingersheim mittlerweile abgeschlagen. Aufsteiger Ingersheim hat mit seinem Erfolg in Brettheim erstmals seit dem 14. Spieltag die dunkelrot eingefärbten Tabellenplätze verlassen. Am Freitag geht es im Duell gegen Gründelhardt, das sich im Hinblick auf die Situation an der Spitze logischerweise keinen Ausrutscher leisten darf, darum, sich etwas von der punktgleichen Landesliga-Reserve aus Satteldorf zu lösen.

Matzenbach schwächelt

Hengstfeld ist mit neun Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz nach unten noch auf der sicheren Seite, würde aber gegen die zuletzt schwächelnde Mannschaft aus Matzenbach gern einen weiteren Schritt nach vorne machen. Im dritten Freitagsspiel geht es für Brettheim darum, den gegen Ingersheim verlorenen Boden gegen die Gäste aus Bühlertann wiedergutzumachen.

Bereits am Samstag muss Satteldorf 2 im Duell der Landesliga-Reserven beim TSV Crailsheim 2 versuchen, Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu holen. Das Spitzenduo Ilshofen 2 und Gerabronn steht am Sonntag vor nicht ganz anspruchslosen, aber lösbaren Aufgaben. Ilshofen 2 reichte im Hinspiel ein frühes Tor von Ale­xander Horst zum Sieg gegen Hengstfeld. Auf eigenem Platz sind die Schützlinge von Klaus Zenkert immer für ein Unentschieden gut. Sechs von zehn Partien endeten mit einem Remis. Gerabronn konnte in der Vorrunde das Derby gegen Rot am See deutlich gewinnen. Aber als Gastgeber sind die „Rouder“ deutlich gefährlicher. 22 ihrer 30 Punkte haben sie hier gebucht.

Gründelhardt muss in Bühlertann versuchen, seine Minimalchance zu wahren. Im Fokus des Abstiegskampfs steht das Spiel zwischen Ingersheim und Vellberg. Die Gastgeber würden mit einem Sieg an den Gästen vorbeiziehen.

Eine Niederlage im Derby in Leukershausen würde für Ellrichshausen den Gang in die Kreisliga B3 wohl besiegeln.

So spielen sie

Freitag, 18.30 Uhr

SV Ingersheim – SV Gründelhardt, Spvgg Hengstfeld – FC Matzenbach, SV Brettheim – SC Bühlertann

Samstag, 5. Mai, 17 Uhr

TSV Crailsheim 2 – Spvgg Satteldorf 2

Sonntag, 6. Mai, 15 Uhr

SV Ingersheim – TSV Vellberg, Spfr. Leukershausen – KSG Ellrichshausen, Spvgg Hengstfeld – TSV Ilshofen 2, TV Rot am See – TSV Gerabronn, FC Matzenbach – SV Westgartshausen, SC Bühlertann – SV Gründelhardt