Fußball In Schlussminute verloren

Der TSV Sulzbach-Laufen sieht zur Pause wie der sichere Sieger aus. Doch am Ende haben die Nellmersbacher die besseren Nerven und verwandeln ihre Chancen eiskalt.
Der TSV Sulzbach-Laufen sieht zur Pause wie der sichere Sieger aus. Doch am Ende haben die Nellmersbacher die besseren Nerven und verwandeln ihre Chancen eiskalt. © Foto: Hans Buchhofer
Sulzbach-Laufen / Hans Buchhofer 27.08.2018
Die Kochertäler führen gegen den TSV Nellmersbach 2:0, müssen sich aber durch zwei Tore in den letzten sieben Minuten mit 2:3 geschlagen geben.

Das Bezirksligamatch begann so recht nach dem Geschmack des  TSV-Anhangs. Bereits in der dritten Minute scheiterte Julian Fritz nach einer Retter-Flanke an der Latte. Nach elf Minuten hatte Daniel Köger eine Riesenchance zur Führung, aber der Nellmersbacher Keeper parierte den Zehn-Meter-Schuss. Die Führung für die Heimelf fiel in der 17. Minute, als Julian Fritz nach einer Rechtsflanke von Patrick Epple mit einem herrlichen Kopfballtreffer das 1:0 markierte. Dies schmeckte den favorisierten Gästen überhaupt nicht. Obwohl der Aufstiegskandidat nach einer halben Stunde ein Übergewicht hatte, ließ die diszipliniert agierende Sulzbacher Truppe nichts anbrennen.

Nach dem Wechsel herrschte Einbahnverkehr in Richtung Tor von Keeper Nast, aber die TSV-Defensive stand zunächst gut. In dieser Drangphase der Gäste gelang der Bockmeyer-Truppe recht überraschend sogar das 2:0. Nach einem genialen Pass von Simon Jäger in den Strafraum erlief sich TSV-Neuzugang Dominik Diener das Leder und überlistete den Gästekeeper in der Manier eines abgezockten Stürmers (56.). Aber die Nellmersbacher gaben nicht auf, sondern verstärkten die Angriffe. Diese Bemühungen wurden in der 71. Minute belohnt, als Ümit Karatekin eine Flanke von der linken Seite zum 1:2-Anschlusstreffer ins Tor köpfte.

Danach hatten die Kochertäler im Mittelfeld immer weniger Zugriff und demzufolge keinerlei Entlastung nach vorne. Die Folge war ein Spiel nur noch auf das Sulzbacher Tor. Die Kochertäler hofften das Spiel über die Zeit zu bringen, was aber nicht gelang. In der 83. Minute erzielte Framcesco Rispoli nach einer zu kurzen Abwehr mit einem fulminanten Schuss aus 15 Metern in den Winkel den 2:2-Ausgleich. Aber es kam noch schlimmer. In der Nachspielzeit ahndete der Schiedsrichter eine Abwehraktion von Spielführer Retter mit einem Elfmeter, den Hasan Colak eiskalt zum 2:3-Endstand verwandelte.

Fazit: Da die Heimelf bis kurz vor Schluss noch einen Dreier in Händen hielt, war die Enttäuschung beim Abpfiff greifbar.

So spielten sie

Bezirksliga Rems-Murr
TSV Sulzbach-Laufen –
TSV Nellmersbach

2:3

Torfolge 1:0 (17.) Daniel Köger, 2:0 (56.) Dominik Diener, 2:1 (71.) Ümit Karatekin, 2:2 (86.) Francesco Rispoli, 2:3 (92.) Hasan Colak.

TSV Sulzbach-Laufen: Jonas Nast, Patrick Epple, Marcel Hägele, Markus Haas, Jannik Riexinger (60. Max Markowetz), Marcel Retter, Friedrich Rühle, Simon Jäger, Julian Fritz (60. Simon Hagel), Dominik Diener (80. Stephan Munz), Daniel Köger.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel