Fußball In Gaildorf Erfahrung sammeln

So sehen Sieger aus: Die U17-Fußballer von Tottenham Hotspur haben 2017 bei ihrer ersten Turnierteilnahme gleich gewonnen.
So sehen Sieger aus: Die U17-Fußballer von Tottenham Hotspur haben 2017 bei ihrer ersten Turnierteilnahme gleich gewonnen. © Foto: Wolfgang Jurthe
Gaildorf / Peter Lindau 02.01.2018
Mit dem FC Royal Antwerpen ist erstmals ein Vertreter aus Belgien beim Jugend-Eurocup am Start. Die Mannschaft geht hoch motiviert in den Wettbewerb mit der internationalen Konkurrenz.

Wer sich im Profi-Fußball behaupten möch­te, sollte möglichst früh Erfahrungen auf internationalem Parkett sammeln. Das ist die für den FC Royal Antwerpen die Intention, am Jugend-Eurocup in Gaildorf teilzunehmen. Das Turnier genießt einen hervorragenden Ruf und passt ins Programm der
„Great Olds“, wie Antwerpen auch genannt wird. Die Royals sind der älteste Fußballverein des Landes und wurden 1880 gegründet. Seit 1998 kooperiert der FC mit Manchester United aus England. Ziel der Zusammenarbeit mit dem Premier-League-Verein ist es, den jungen, meist nicht-europäischen Talenten zunächst Spielpraxis beim belgischen Partner zu verschaffen, um die Besten danach auf die Insel zu transferieren. Ein weiterer Grund für die Kooperation ist, dass Personen, die zwei Jahre in Belgien leben, einen belgischen Pass bekommen und somit EU-Bürger sind.

Bekannte Spieler wie van Gaal

Seine Heimspiele trägt der Verein seit 1923 im Bosuilstadion aus, welches ein aktuelles Fassungsvermögen von 16 700 Plätzen hat. Zuvor spielte man seit 1908 auf einem Fußballplatz an der Broodstraat. Zu den bekanntesten Spielern der Vereinsgeschichte zählen unter anderem die Holländer Ruud Kaiser und Louis van Gaal (ehemals Trainer des FC Bayern München) sowie der Australier John Aloisi und der ehemalige deutsche Nationalspieler Hans-
Peter Lehnhoff (Bayer 04 Leverkusen). Nach dem Wiederaufstieg der in Rot und Weiß spielenden Profimannschaft in die Jupiler-
League belegt man derzeit mit den Profis einen hervorragenden 5. Platz. Ziel des Vereines ist es, in der Zukunft mit jungen Talenten aus dem eigenen Nachwuchs die Erstklassigkeit zu sichern und sich sportlich stetig zu entwickeln. Somit passt die Teilnahme am Jugend-Eurocup ideal.

Viele der U17- und U19-Spieler aus Antwerpen stehen derzeit auf dem Sprung in die belgischen Junioren-Nachwuchsnationalmannschaften und werden sicherlich auch beim Turnier in Gaildorf von sich reden machen. Maarten Geerts aus der Nachwuchsabteilung des FC Royal sieht dem Jugend-Eurocup mit Spannung und Vorfreude entgegen. „Wir nehmen erstmals an einem solch internationalen und hochklassigen Hallenfußballturnier teil und freuen uns auf die Vergleiche mit Topteams aus ganz Europa. Unser Ziel ist es, den belgischen Fußball bestmöglich zu vertreten und eventuell auch die Qualifikation für den 30. Jugend-Eurocup 2019 zu schaffen.“ Was Maarten Geerts sich wünscht, haben die Jungs von Tottenham Hotspur geschafft. Die Engländer haben 2017 den Jugend-Eurocup gewonnen und viele überrascht. Denn Hallenfußball ist nicht unbedingt die stärkste Domäne der Fußballclubs von der Insel. Damit war der Jugend-Eurocup wieder für eine Überraschung gut.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel