Fußball Crailsheims Gegner im Niemandsland der Tabelle

Daniele Hüttl hat schon 17 Tore erzielt.

Joachim Mayershofer

Die Spvgg Satteldorf hat dem Nachbarn aus Crailsheim keine Schützenhilfe im Kampf um Platz 2 leisten können. Durch den 6:2-Sieg gegen die Spvgg hat Heimerdingen in der Landesliga weiter vier Punkte Vorsprung auf die Horaffen, die das Derby in Öhringen mit 1:0 für sich entscheiden konnten. Crailsheim trifft am Samstag auf den TV Oeffingen (Heimatverein von Fußball-Weltmeister Sami Khedira), der zuletzt zwei Spiele hintereinander gewonnen hat, in der Tabelle aber jenseits von Gut und Böse zu finden ist (Platz 7, 40 Punkte). Crailsheim freut sich über 25 von 27 möglichen Punkten aus den vergangenen neun Spielen. „Wir wollen unsere Serie verteidigen, die Personalsituation ist allerdings schwierig. Marcel Maneth ist in Urlaub, Tim Messner verhindert und Jörg Munz angeschlagen. Wir wissen um die Qualität der Oeffinger aus dem Hinspiel, sie sind im Zentrum sehr spielstark. Wir müssen die letzten Körner rauskitzeln“, sagt TSV-Trainer Michael Gebhardt.

Info TSV Crailsheim – TV Oeffingen, Samstag, 15.30 Uhr