Nach einer kurzen Abtastphase übernahm die Spvgg Unterrot im Heimspiel gegen den SC Fornsbach das Kommando und war bis Spielende die agilere Elf. Der Lohn für diesen engagierten Auftritt war der Führungstreffer in der achten Minute durch Sahin. Der konnte auf rechts durchsetzen, seine Flanke landete unhaltbar zum 1:0 im Fornsbacher Netz. Im Anschluss hatten die Unterroter noch ein paar gute Möglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Der SC Fornsbach kam nur sporadisch in den Unterroter Strafraum und hatte in der 25. Minute eine Chance, die aber nichts einbrachte.

Nach einer halben Stunde schafften die Unterroter ihren nächsten Treffer. Offner wurde gefoult, der Freistoß von Kevin Philipp schlug zum 2:0 Unterrots im Netz des Gegners ein. Nur wenige Minuten später pfiff der Unparteiische einen weiteren Unterroter Treffer wegen einer Abseitsstellung ab. Dabei spielten Seker und Sahin Fornsbachs Abwehr mit einem dreimaligen Doppelpass aus.

Im zweiten Durchgang hielt die Dominanz der Unterroter an. Nur drei Minuten nach Wiederanspiel wurde Smolka von Benjamin Werner freigespielt und erzielte das 3:0. Nur eine Minute später konnte Fornsbachs Torhüter einen Schuss von Sahin gerade noch klären.In der 58. Minute sollte aber schon das 4:0 der Unterroter fallen.

Nach einem Eckball von Offner hatte Smolka mit einem Kopfball Glück. Und nur wenige Minuten später war es Steinhauer, der nach einer Flanke von Seker per Kopfball zum 5:0 abschließen konnte. Damit gaben sich die Platzherren zufrieden und verwalteten das Ergebnis bis zum Schlusspfiff. Den Gästen gelang noch in der 86. Minute der 1:5-Ehrentreffer.

Spvgg Unterrot: Oguzhan Büyükfirat,Patrick Ryborz, Kevin Jahn, Hannes Werner, Kevin Philipp, Benjamin Werner, Philipp Smolka, Christoph Offner, Servet Seker, Eduard Steinhauer, Batuhan Sahin, Oliver Moll, Jakob Ibach, Ulrich Zahn.