Fußball Ilshofen II bittet zum Derby

Ilshofen / Joachim Mayershofer 01.09.2018

Zwei der drei Bezirksliga-Teams aus dem HT-Land stehen sich am Sonntag direkt gegenüber: der TSV Ilshofen II und der TSV Dünsbach. „Mit dem 0:3 im ersten Heimspiel der neuen Runde gegen Neuenstein sind wir natürlich alles andere als zufrieden. Nach den guten Ergebnissen im Pokal gingen wir mit Selbstvertrauen ins Spiel und haben uns definitiv mehr ausgerechnet, konnten unser Spiel aber zu keiner Sekunde so aufziehen wie wir das wollten und können“, erklärt Dünsbachs Abteilungsleiter, Ale­xander Küßner. „Leider hat sich auch unsere Verletztensituation nicht verbessert, sondern mit dem diagnostizierten Kreuzbandriss bei Philip Schaffert noch verschlimmert.“ Mit Ilshofen habe sein Team nun einen sehr starken Aufsteiger vor der Brust, was auch das Unentschieden in Hessental (2:2) zeige. „Natürlich kennen wir den Gegner bereits aus dem Pokal. In diesem Spiel war es sehr eng und spektakulär, genau das erwarten wir nun auch in der Begegnung am Sonntag in Ilshofen. Wir freuen uns sehr auf das zweite Derby innerhalb kürzester Zeit und wollen mit einer disziplinierten und leidenschaftlichen Einstellung auch dieses Mal etwas mitnehmen.“ Im Bezirkspokal hieß es 8:7 nach Elfmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit stand es 4:4.

Heftige Niederlage

Ähnlich viele Tore fielen am Sonntag beim Spiel des VfR Altenmünster bei den Spfr. Bühlerzell. Allerdings alle für die Gastgeber, die den VfR mit 0:6 besiegten. Altenmünsters Spielertrainer Thomas Wenzel sagt: „Nach einer starken und intensiven Vorbereitung haben wir uns zum Saisonstart natürlich mehr erhofft und gewünscht. Wir sind gegen Bühlerzell absolut nicht ins Spiel gekommen und haben dieses zu Recht verloren. Fehlendes Zweikampfverhalten und einfache Fehler haben uns die Punkte gekostet.“ Allerdings schaue er optimistisch und positiv auf das Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Mainhardt. „Die Stimmung ist dennoch positiv und die Jungs unterstützen sich gegenseitig. Das sieht man auch daran, dass die Jungs gemeinsam seit Montag die Kabinen neu gestalten.“ Bis auf Kai Wiedmann (Urlaub) und Florian Immel (Aufbautraining) sind alle Mann an Bord. „Somit können Michael Schaffer und ich aus dem Vollen schöpfen.“

Sonntag, 2. September, 15 Uhr

SGM Niedernhall/Weissbach – Tura Untermünkheim, VfR Altenmünster – VfL Mainhardt, SV Mulfingen – TSV Michelfeld, TSV Obersontheim – SGM Markelsheim/Elpersheim, TSV Neuenstein – SG Sindringen/Ernsbach, TSV Ilshofen II – TSV Dünsbach, SV Wachbach – Spfr. Bühlerzell, TSV Braunsbach – TSV Hessental

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel