Wenn ein Fußballer mit neun Toren in einer Saison Torschützenkönig seiner Mannschaft wird, ist das eigentlich nicht besonders erwähnenswert. Im Falle von Eugen Storz und den Sportfreunden Schwäbisch Hall verhält sich das aber anders. Storz erzielte seine neun Treffer nämlich als Abwehrspieler, genauer als Vorstopper – einer Position, die es heute gar nicht mehr gibt. Am nächsten kamen ihm seine Mitspieler Uli Runde (acht Tore) und Radmi...