Jugendfußball Hoffenheim kann keiner stoppen

Das Perspektivteam der TSG Hoffenheim begeistert die Zuschauer mit tollem Direktspiel. Doch die E-Junioren des TSV Schrozberg (orange Leibchen) halten lange gut dagegen und verlieren nur knapp mit 0:2. Foto: Ric Badal
Das Perspektivteam der TSG Hoffenheim begeistert die Zuschauer mit tollem Direktspiel. Doch die E-Junioren des TSV Schrozberg (orange Leibchen) halten lange gut dagegen und verlieren nur knapp mit 0:2. Foto: Ric Badal
Jugendfußball / RALF MANGOLD 08.07.2013
Mit der SGM Altenmünster, TSV Gaildorf, Spvgg Satteldorf, Neckarsulmer SU und der TSG Hoffenheim gibt es fünf verschiedene Sieger bei der 19. Auflage des "Eleven Teamsport Cups" vom VfR Altenmünster.

Riesig war die Freude bei den D-Junioren der Neckarsulmer SU, nachdem sie das hochklassige Finale gegen die SGM Michelfeld gerade nach Neunmeterschießen mit 8:7 gewonnen hatten. Schnell machten die Nachwuchskicker einen Kreis mit ihrem Trainer und feierten ihren Turniersieg mit einem ausgiebigem "Humba-Tanz". Auch die SGM Altenmünster zeigte technisch guten Fußball und musste der SGM Berglen im kleinen Finale erst nach Neunmeterschießen den Vortritt lassen.

Die Neckarsulmer nutzten das größte Jugendfußballturnier in der Region mit rund 115 Mannschaften als Rundenabschluss und übernachteten zusammen mit 14 weiteren Vereinen rund um das Sportgelände in Altenmünster. Da war dann abends ganz schön was los auf den beiden Fußballfeldern, wenn Eltern, Trainer und Kinder in bunt gemischten Mannschaften bis spät in die Nacht noch gegeneinander kickten. Auch das Küchenteam um Edel Wenzel leistete wieder Schwerstarbeit, um alle hungrigen Münder möglichst schnell zu stopfen.

Am ersten Turniertag sicherte sich das Gastgeberteam aus Altenmünster den Wanderpokal und besiegte im Endspiel Landesligaabsteiger Sportfreunde Schwäbisch Hall im Neunmeterschießen.

Am Samstagvormittag waren dann die Kleinsten an der Reihe. Das Finale war allerdings nicht ganz so spannend wie später bei den D-Junioren. Die Gaildorfer Bambini waren nämlich eine Klasse für sich und gewannen gegen die SGM Dünsbach letztlich jedoch etwas zu deutlich mit 6:1. Der TV Rot am See wurde guter Vierter hinter dem VfL Nürnberg.

Auch bei den F-Junioren am Sonntagvormittag war schnell klar, wer in diesem Jahr wohl auf dem obersten Treppchen landen würde. Die Nachwuchskicker der Spvgg Satteldorf gewannen das Endspiel mit 5:1 gegen die Tura Untermünkheim. Platz drei sicherte sich der SV Tiefenbach.

Recht einseitig verlief am Ende des dreitägigen Turnierreigens das Finale bei den E-Junioren. Am Ende wurde die TSG Hoffenheim ihrer Favoritenrolle gerecht und besiegte die SGM Rosengarten mit 4:0. Den dritten Platz sicherte sich der spielstarke TSV Crailsheim durch einen 1:0-Erfolg über die SGM Eutendorf. Eine Überraschung schafften die Jungs des TSV Obersontheim, die die Hoffenheimer in der Vorrunde besiegen konnten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel