Fußball - Verbandsliga Halls Trainer mit glücklichem Händchen

Fußball - Verbandsliga / RUF 24.11.2014

Die Sportfreunde Hall gewannen das erste von drei Heimspielen in Folge. Gegen den TSV Berg sorgten die eingewechselten Lamar Yarbrough und Benjamin Weinberger für den 1:0-Siegtreffer. Alle, wirklich alle wollten in der 85. Minute zu Benjamin Weinberger. Selbst Torwart Jonas Wieszt setzte zu einem 90-Meter-Sprint an. Auch er wollte dem Joker gratulieren, der den Sportfreunden drei Punkte bescherte. Fünf Minuten vor dem Ende bekam Lamar Yarbrough - ebenfalls eingewechselt - im Mittelfeld den Ball. Ein paar Schritte und in Ermangelung einer günstigen Anspielstation haute der Haller einfach mal drauf. Flach rauschte der Ball auf Bergs Torwart Sebastian Willibald zu, der den Ball nach vorne abprallen ließ. Weinberger, gerade 120 Sekunden auf dem Platz, hämmerte diesen ins Netz und löste so die eingangs beschriebenen Jubelkaskaden aus.

Niemand im Schenkenseestadion rechnete zu diesem Zeitpunkt mit einem Haller Treffer. Nach dem Wechsel war Berg nämlich spielbestimmend, besonders im Zentrum taten sich immer wieder große Lücken auf, die erst mit Yarbroughs Einwechslung in der 70. Minute kleiner wurden. Spfr. Schwäbisch Hall - TSV Berg 1:0 (0:0)

Torfolge 1:0 Benjamin Weinberger (85.)

Hall: Jonas Wieszt, Tilman Naundorf, Matthias Haag, Nico Nierichlo, Dennis Ruiz-Maile, Siegfried Waldbüßer, Serdal Kocak, Nicola Sasso (83. Benjamin Weinberger), Sven Blumenstock, Stefan Beez, Serhat Ayvaz (70. Lamar Yarbrough)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel