Fußball Gründelhardt hat noch drei Spiele in der Hinterhand

Ingersheim mit Keeper Steffen Probst hat eine starke Hallenrunde gespielt und das Qualiturnier der Kreisligen für das Masters gewonnen.
Ingersheim mit Keeper Steffen Probst hat eine starke Hallenrunde gespielt und das Qualiturnier der Kreisligen für das Masters gewonnen. © Foto: Ric Badal
Rot am See / Willi Hermann 24.02.2018

Nachdem die Partie Bühlertann gegen Rot am See bereits unter der Woche auf den 11. Mai verschoben wurde, soll die Kreisliga A2 morgen mit sechs Partien in die zweite Saisonhälfte starten. Dabei hat Westgartshausen bereits in seinem Vereinsheft „S’Moles Blättle“ seinen Anhängern mitgeteilt, dass die Partie gegen Brettheim auf dem Kunstrasenplatz in Rot am See ausgetragen werden soll.

In der Vorrunde konnten die Moles noch unter Coach Marcus Hutzenlaub in Brettheim knapp mit 3:2 gewinnen. Auch der neue Trainer, unter dem nach der verpatzten Hinrunde und den Winterabgängen Oliver Krauß, Christian Bandel und Albert Hoffmann neu aufgebaut werden muss, heißt mit Vornamen Markus. Markus Petrasch ist Franke und hatte mit dem Gewinn der Crailsheimer Stadtmeisterschaft einen guten Einstand. Angesichts der Tabellensituation wird Brettheim sicher alles daransetzen, aus dem Vorteil des heimatnahen Spielorts Kapital zu schlagen.

Ilshofen II souverän vorne

Der TSV Ilshofen II liegt in der Kreisliga A2 mit sieben Punkten Vorsprung vor dem starken Aufsteiger Gerabronn souverän vorne. Diese beiden Mannschaften haben auch als einzige der Spitzenteams die volle Anzahl der bisher möglichen Partien gespielt. Die Verfolger Leukershausen, Matzenbach und Gründelhardt müssen ihre Nachholspiele erst noch gewinnen, wenn sie den Anschluss an die Plätze an der Sonne halten wollen.

Primus TSV Ilshofen II erwartet morgen das Kellerkind aus Vellberg zum Auftakt auf dem Kunstrasen. Auch wenn sich die Gäste in der Winterpause personell verstärkt haben, zweifelt wohl niemand daran, dass der Tabellenführer im achten Heimspiel auch den achten Sieg einfährt. Auch Gerabronn ist auf dem heimischen Kunstrasen gegen den Drittletzten Satteldorf II klar favorisiert.

Absolut im Fokus ist morgen auch das Kellerduell zwischen Ellrichshausen und Ingersheim. Die Gastgeber liegen mit nur einem Punkt sechs Punkte hinter dem Aufsteiger. Im Falle einer Niederlage wäre der Abstieg für Ellrichshausen wohl kaum noch abzuwenden.

Absteiger-Duell steht an

Der SV Gründelhardt hat erst elf Partien ausgetragen, also drei weniger als das Spitzenduo Ilshofen II und Gerabronn. Im Duell der Bezirksliga-Absteiger gegen Crailsheim II ist ein Sieg absolute Pflicht. Die Gäste kamen in der Vorrunde nur schwer in die Gänge, haben aber in der Schlussphase der Vorrunde Boden gut gemacht.

Auch die Sportfreunde Leukershausen-Mariäkappel sind auf eigenem Platz gegen Hengstfeld unter Zugzwang, wenn der direkte Kontakt nach vorne nicht abreisen soll.

Das Überraschungsteam aus Matzenbach ist dieses Wochenende spielfrei.

Sonntag, 25. Februar, 14.30 Uhr

TSV Ilshofen II – TSV Vellberg, SV Westgartshausen – SV Brettheim, KSG Ellrichshausen – SV Ingersheim, SV Gründelhardt - TSV Crailsheim II, Spfr. Leukershausen – Spvgg Hengstfeld, TSV Gerabronn – Spvgg Satteldorf II

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel