Mädchen Großer Erfolg für D-Juniorinnen des TSV Ilshofen

Mit 4:1 bezwingt der TSV Ilshofen (weißes Trikot) die Spvgg Aldingen.
Mit 4:1 bezwingt der TSV Ilshofen (weißes Trikot) die Spvgg Aldingen.
Ilshofen / RAMA 27.11.2014
Den wohl größten Erfolg in der Vereinsgeschichte durfte am Samstag der TSV Ilshofen feiern. Die D-Juniorinnen haben sich mit Platz zwei beim VR-Talentiade-Cup für die baden-württembergische Meisterschaft am 7. März qualifiziert.

So war die knappe Finalniederlage gegen den SV Eglofs auch schnell vergessen und die Freude bei den Mädchen war groß.

"Wir haben zweimal die Woche trainiert, um uns auf das Endturnier um die württembergische Meisterschaft vorzubereiten. Aber am Ende denke ich, wird die Tagesform entscheiden", so Trainer Wolfgang Textor, der gemeinsam mit Isabelle Ziegelbauer die Ilshofener Mädchen trainiert, vor Turnierbeginn. Ziel war es, ins Finale zu kommen.

Und das haben seine Spielerinnen dann auch gut umgesetzt. Gleich zum Auftakt gab es einen tollen 4:1-Sieg über die Spvgg Aldingen. Lena Fischer und Maja Dambach trafen jeweils doppelt. Gegen den FSV Bissingen musste ein Sieg her und die Finalteilnahme wäre bereits gesichert. Maja Dambach schoss in der siebten Minute das entscheidende Tor zum 1:0. Im bedeutungslosen Gruppenspiel gegen SV Eglofs mussten sich die Ilshofenerinnen mit 0:2 geschlagen geben.

Im Finale hieß der Gegner dann erneut Eglofs. Zweimal gerieten die TSV-Mädchen in Rückstand, doch Maja Dambach und Valeria Herzog konnten jeweils ausgleichen. In der Verlängerung gab es keine weiteren Tore, und so brachte das Neunmeterschießen die Entscheidung mit dem besseren Ende für Eglofs.

TSV Ilshofen: Agsa Khan, Maja Dambach, Sophie Fischer, Kim Berger, Sarah Schubert, Kamila Geborys, Lena Fischer, Valeria Herzog, Larissa Stier, Simone Baum, Josephine Maruhn.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel