Fußball-Kreisliga B3 Goldbach startet mit einem Sieg

Der TSV Ilshofen III (rot) verlor gegen den TSV Dünsbach II zu Hause mit 1:3.
Der TSV Ilshofen III (rot) verlor gegen den TSV Dünsbach II zu Hause mit 1:3. © Foto: Hans-Otto Hettler
Crailsheim / Von den Vereinen und Willi Hermann 03.09.2018
Die als Topfavorit gehandelten Schützlinge von Tim Göller schlagen in ihrem ersten Spiel der Kreisliga-B3-Saison die ebenfalls hoch gehandelten Stimpfacher. Honhardt und Tiefenbach starten mit zwei Siegen.

Spvgg Gröningen-Satteldorf II – TSV Unterdeufstetten 4:3 (2:1)

Tore: 1:0 Hakan Cetin (10.), 1:1 Martin Rokowski (27.), 2:1 Marius Kohr (40.), 3:1 Antonio Fer­nandez-Martinez (56.), 4:1 Daniel Weinschenk (76.) 4:2, 4:3 Domenik Meier (88., 90.+2)

Knapp 100 dramatische Minuten wurden in Satteldorf gespielt. Hakan Cetin eröffnete den Torreigen nach zehn Minuten per Kopf, ehe Martin Rokowski nach knapp einer halben Stunde mit einem frechen Flachschuss per Freistoß ausglich. Marius Kohr brachte die Gastgeber mit dem schönsten Tor der Partie, einem wunderschönen Distanzschuss, erneut in Führung. Zehn Zeigerumdrehungen nach der Pause baute Spielertrainer Toni Fernandez-Martinez den Vorsprung aus. Daniel Weinschenk gelang mit einem weiteren sehenswerten Treffer zum 4:1 die vermeintliche Entscheidung. In der Schlussphase wurde es dann noch einmal richtig eng. Domenik Meier brachte seine Farben mit einem Doppelpack nochmals auf 3:4 ran. In der Nachspielzeit hätte den Gästen noch ein Foulelfmeter zugesprochen werden können, die Pfeife des Schiedsrichters blieb jedoch stumm.

SV Onolzheim – ESV Crailsheim

5:2 (2:0)

Tore: 1:0 Jan Stillhammer (14.), 2:0 Marc Schürle (35.), 3:0 Jan Stillhammer (62.), 3:1 (72., FE), 3:2 Sven Schwanicke (76.), 4:2 Marc Schürle (77.), 5:2 Jan Stillhammer (82.)

Obwohl der Onolzheimer Sieg nach 70 Minuten beim Stand von 3:0 schon sicher schien, ließ die Heimelf die Gäste noch mal zurückkommen. Ein schmeichelhafter Elfmeter und ein schönes Tor durch Sven Schwanicke ließen den ESV beim Stand von 3:2 nochmals hoffen. Ein Konter durch Marc Schürle beendete die Hoffnung im direkten Gegenzug wieder. Ein schönes Tor gelang Kapitän Jan Stillhammer zum 5:2, als er aus 35 Metern den Torwart gekonnt überlupfte und damit sein drittes Tor erzielte. Die Tore in der ersten Halbzeit waren durch einen direkt verwandelten Eckball von Jan Stillhammer und durch Marc Schürle gefallen, der in einer Kontersituation schön in Szene gesetzt worden war. Der ESV hatte im Mittelfeld etwas mehr Ballbesitz, brachte die Gefahr aber nicht in den Strafraum und vors Tor. Das 3:0 und die vermeintliche Vorentscheidung gelang erneut Kapitän Jan Stillhammer. – Reserven: 4:4

SV Tiefenbach – SV Großaltdorf

1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Michael Munzinger (53.)

In der ersten Halbzeit verlief die Partie ausgeglichen. Der Ball lief bei beiden Mannschaften gut in den eigenen Reihen und es ergaben sich Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die beste Chance hatte Tiefenbach nach gut einer halben Stunde. Christopher Raczek setzte sich auf der rechten Seite durch und legte den Ball zurück auf Robin Belle. Dessen Direktabnahme aufs kurze Eck hielt der Gästetorwart mit einem tollen Reflex. Nach der Pause übernahm die Heimelf dann das Spielgeschehen. Michael Munzinger wurde schön an der Strafraumgrenze freigespielt und schloss mit einem platzierten Torschuss ab. Im Anschluss ergaben sich weitere Chancen für die Heimelf. Es wurde jedoch versäumt, den Spielstand auszubauen. Erst in der Schlussphase kamen die Gäste wieder vors Tiefenbacher Tor. Es blieb beim knappen, aber verdienten Tiefenbacher Sieg.

TSV Goldbach – SSV Stimpfach

4:2 (3:1)

Tore: 1:0 Benjamin Schlenvoigt (2.), 1:1 Raphael Klein (12.), 2:1 Moritz Hernadi (26.), 3:1 Julian Kirchherr (45.), 3:2 Patrick Stegmeier (88.), 4:2 Maximilian Flux (90.)

Die Heimelf startete druckvoll in die Partie. Folgerichtig ging man bereits nach zwei Minuten in Führung. Nach Vorarbeit von Julian Kirchherr war Benjamin Schlenvoigt zur Stelle und schob aus kurzer Distanz ein. In der Folge waren die Gastgeber spielbestimmend. Dennoch gelang Stimpfach der Ausgleich, als Raphael Klein nach einem Abstimmungsfehler enteilte und einschoss. Goldbach ließ sich nicht verunsichern und spielte weiter nach vorne. Nach einem Standard brachte Moritz Hernadi die Hausherren wieder in Front. Kurz vor der Pause erhöhte Julian Kirchherr auf 3:1. Im zweiten Durchgang verwaltete die Heimelf die Partie und war deutlich zu passiv. Stimpfach warf alles nach vorne, blieb dabei aber weitgehend harmlos. Bei ihrer besten Aktion scheiterte Patrick Stegmeier an Schlussmann Albert Hoffmann. Die Gastgeber blieben über Konter gefährlich und hätten das Spiel frühzeitig entscheiden können. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit verkürzten die Gäste auf 2:3. Als alle mit einer Schlussoffensive rechneten, zog Goldbach nochmals an und erspielte sich noch einige gute Chancen. In der Nachspielzeit machte Maximilian Flux per Kopf den Sack zu. – Reserven: 0:5

VfR Altenmünster II – VfB Jagstheim 2:2 (0:0)

Tore: 1:0 Moritz Grießhaber (50.), 1:1 Christian Bandel (53.), 1:2 Johannes Kurfiss (75.), 2:2 Moritz Grießhaber (77.)

Altenmünster zeigte mit seiner sehr jungen Mannschaft eine sehr gute erste Hälfte. Jagstheim spielte verhalten und wartete nur auf Fehler der Gastgeber. Beide Teams hatten in der ersten Hälfte wenige Torannäherungen. Die beste Chance hatte Konstantin Gross, nachdem der Jagstheimer Torspieler weit vor seinem Tor den Ball in die Höhe geköpft hatte, sein Schuss aber geblockt wurde. In der zweiten Hälfte fielen dann die Tore. Einen Schuss konnte der Torspieler der Gäste noch entschärfen, gegen das Nachsetzen von Moritz Grießhaber war er dann machtlos. Gleich drauf zimmerte der Ex-VfR-Spieler Christian Bandel einen Frei­stoß aus fast 25 Metern unter die Latte, das Spiel war wieder ausgeglichen. In dieser Phase verloren die jungen Spieler der Hausherren etwas den Faden. Johannes Kurfiss brachte die Gäste in Führung. Postwendend gelang den engagierten Gastgebern durch den zweiten Treffer von Moritz Grießhaber wieder der Ausgleich. Nach einer tollen Kombination wäre sogar noch der Siegtreffer für Grün-Weiß drin gewesen.

FC Honhardt – KSG Ellrichshausen

2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Jan Schroth (12.), 2:0 Marcel Hopf (34.), 2:1 Mark Schön (75.)

In der ersten halben Stunde zeigte Honhardt ein ordentliches Spiel mit zwei sauber herausgespielten Toren von Jan Schroth und Marcel Hopf. Das 2:0 war gleichzeitig der Halbzeitstand. Nach der Pause gab es Chancen auf beiden Seiten, doch die beiden Torspieler waren jeweils auf dem Posten. Die dickste Chance hatte Julian Munz, als er einen Freistoß an den Querbalken setzte. Danach war Ellrichshausen etwas agiler als der jetzt zu pomadig wirkende Gastgeber. Folge davon war der Anschlusstreffer der Gäste eine Viertelstunde vor Spielende. Die Heimelf kam danach mehrfach in Not. Torwart Jonas Roth verhinderte den Ausgleich, als er in der letzten Spielminute mit einer Glanzparade den zweiten FC-Sieg sicherstellte.

TSV Ilshofen III – TSV Dünsbach II

1:3 (1:1)

Tore: 1:0 Miro Verleger (1.), 1:1 Mario Guttknecht (45.), 1:2 Jürgen Neuffer (49.), 1:3 Lukas Kircher (58.)

Die frühe Führung der Hausherren reichte in diesem Spiel der Reserven nicht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel