In einem Spiel ohne viele Highlights trennen sich die Spvgg Gröningen-Satteldorf und der TSV Schornbach 1:1. Von Beginn an agierten beide Mannschaften eher mit langen Bällen. Ein wirklich gutes Fußballspiel kam so nicht auf. Aus eigenen Aktionen resultierte kaum eine Chance. Gefährlich wurde es nur dann, wenn der Gegner einen Fehler machte. So kam Schornbach nach einem Fehlpass im Satteldorfer Spielaufbau zu einem ersten guten Konter, spielte diesen aber nicht gut aus.

Nach einem Zusammenprall musste Schornbach in der 23. Minute verletzungsbedingt wechseln. Für den verletzten Ali Ramin Alizada kam Petros Gelis aufs Feld. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte die Spvgg die erste richtige Torchance und nutzte diese gleich. Nach Pass von Serdal Kocak auf Michael Eberlein legte dieser quer auf Kevin Heck, der zur 1:0-Halbzeitführung traf.

Nach der Pause waren die Gäste aus Schornbach agiler als die Heimelf und hatten sofort zwei gute Möglichkeiten. Aber sowohl ein Abschluss aus knapp zehn Metern als auch ein Kopfball aus sehr kurzer Distanz gingen am Tor vorbei. Anschließend war die Partie wieder ausgeglichener. Torgefahr kam jedoch kaum auf. Kurz vor Ende der Partie fiel dann aber doch der Ausgleich. Nach einem unglücklichen Rückpass der Spvgg nutzte Gioacchino Colletti die Chance und vollendete zum 1:1. Trotz des Punktgewinns kann die Spvgg nicht zufrieden sein mit dem Unentschieden und will in der nächsten Partie bei den Aramäern Heilbronn eine bessere Leistung zeigen. Spielbeginn ist am Sonntag um 15 Uhr.

Spvgg Satteldorf – TSV Schornbach 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Kevin Heck (44.), 1:1 Gioacchino Colletti (86.)

Satteldorf: Schoppel, König, Jüttner, Hörle, Becker, Doderer, Schlageter (75. Betz), Heck (59. Etzel), Doganay (69. Beyer), Eberlein, Kocak