Fußball Gerabronn wird zum ersten Verfolger

Hengstfeld ging gegen Vellberg in Führung und kämpfte gegen den Abstieg – zwei Platzverweise für die Spvgg waren am Ende aber zu viel, der TSV gewann mit 1:3.

Von den Vereinen

TSV Crailsheim II – TSG Kirchberg/Jagst 1:5 (1:2)

Tore: 1:0 Mert Nam (26.), 1:1 Max Botsch (38.), 1:2 Alexander Lemmer (45.), 1:3 Marius Keck (73.), 1:4 Nikola Brnic (84.), 1:5 Alex Lutscher (90.)

Der TSV Crailsheim II erarbeitete sich zu Beginn ein Chancenplus und ging in der 26. Minute in Führung. Nach schöner Vorarbeit von Moritz Gentner erzielte Mert Nam das 1:0. Die Führung hielt aber nicht einmal bis zu Pause, denn Kirchberg erzielte zwei Tore nach Standards. Nach Wiederanpfiff erspielte sich der TSV viele Möglichkeiten, nutzte diese aber nicht. Marius Keck machte es auf der Gegenseite besser und traf zum 1:3. Nikola Brnic und Alex Lutscher nutzten anschließend zwei Fehler in der Crailsheimer Defensive zum 1:5-Endstand.

 

FC Matzenbach – SV Gründelhardt
3:2 (1:1)

Tore: 0:1 Luca Blümlein (21.), 1:1, 2:1 Michael Kranz (38., 49.), 3:1 Julian Trittenbach (58.), 3:2 Luca Blümlein (79.)

Nach einem ausgeglichenen Spiel blieben die Punkte in Matzenbach. Die Heimelf geriet durch einen unhaltbaren 18-Meter-Schuss von Luca Blümlein ins Hintertreffen. Für den Ausgleich sorgte Michael Kranz, der eine Unstimmigkeit in der Hintermannschaft der Gäste ausnutzte. Zu Beginn der zweiten Hälfte dauerte es nicht lange, bis wiederum Kranz nach Flanke von Steffen Rein frei stehend zum Führungstreffer einschob. Als Julian Trittenbach zum 3:1 traf, schien das Spiel gelaufen. Luca Blümlein sorgte mit einem Freistoßtreffer aber noch einmal für Spannung. – Reserven: 4:4

Spvgg Hengstfeld – TSV Vellberg
1:3 (1:0)

Tore: 0:1 Daniel Walch (41.), 1:1 Steffen Heier (53., FE), 1:2 Mario Gmach (72.), 1:3 Kubilay Köksal (87.)

Zu Beginn hatte Hengstfeld mehr vom Spiel und ging durch Daniel Walch in Führung. In der zweiten Halbzeit kam es für Hengstfeld aber knüppeldick: Gelb-Rot für einen Abwehrspieler und Elfmeter, den Steffen Heier zum Ausgleich verwandelte. Mario Gmach drosch in der 72. Minute den Ball unhaltbar zum 1:2 unter die Latte. Die Spvgg steckte nicht auf und setzte auf Offensive. Statt des erhofften Ausgleichs gab es in der 80. Minute aber glatt Rot nach einer Notbremse. Kurz vor Ende erhöhte Kubilay Köksal auf 1:3. – Reserven 1:4

 

SV Brettheim – TSV Obersontheim II 0:5 (0:2)

Tore: 0:1 Daniel Glasbrenner (4.), 0:2 Tom Schlosser (18.), 0:3 Felix Eckert (76.), 0:4 Felix Hartmann (88.), 0:5 Michael Schmidt (90.)

Einen auch in dieser Höhe verdienten 0:5-Auswärtserfolg konnte der TSV Obersontheim II in Brettheim landen. Mit zwei schnellen Treffern durch Daniel Glasbrenner und Tom Schlosser bog Obersontheim schon früh auf die Siegerstraße ein. Brettheim schaffte es aufgrund mangelhafter Spielanlage nicht, zum Anschlusstreffer zu Gelangen. Nach einem Blackout in der Defensive erzielte Felix Eckert nach 76 Minuten das 0:3. Vor dem Schlusspfiff schossen die Gäste zwei weitere Tore gegen resignierende Gastgeber.

 

FC Langenburg – TV Rot am See
1:2 (0:1)

Tore: 0:1, 0:2 Tobias Schneider (39., 50. HE), 1:2 Semih Dalyanci (77. FE)

In einer zerfahrenen Partie taten sich die Gastgeber von Beginn an schwer. In der 39. Minute kamen die Gäste zum ersten Mal gefährlich vor das Tor. Auf der rechten Seite konnte sich Jan Wagner durchsetzen und auf den Elfmeterpunkt zurücklegen. Dort musste Torjäger Tobias Schneider nur noch einschieben. Nach der Halbzeitpause direkt ein Aufreger: Ein FC-Verteidiger bekam eine He­reingabe an den angelegten Arm. Den Elfmeter verwandelte erneut Tobias Schneider zum 0:2. Als Semih Dalyanci in der 77. Minute einen Strafstoß verwandelte, kam bei den Gastgebern die Hoffnung zurück. Der starke Schlussmann der Gäste verhinderte aber mehrmals den Ausgleichstreffer. – Reserven: 6:2

 

Spfr. Leukershausen-Mariäkappel – SV Ingersheim 7:1 (2:0)

Tore: 1:0 Tobias Labusga (5.), 2:0 Jannis Wacker (24.), 3:0 Jan Schöller (47.), 4:0 Thomas Kreidl (50.), 5:0 Jan Schöller (55.), 6:0 Thomas Kreidl (73.), 7:0 Eigentor (75.), 7:1 Dominik Rötlich (85., FE)

Bereits nach fünf Spielminuten nahm Tobias Labusga im Strafraum eine Freistoßflanke an und schoss unhaltbar zum 1:0 für Leukershausen ein. In der 24. Spielminute verwandelte Jannis Wacker einen Freistoß aus 20 Metern zum 2:0. Leukershausen ließ die Gäste gar nicht ins Spiel kommen und störte bereits im Spielaufbau. Die Heimelf erarbeitete sich viele weitere Chancen, nutzte sie aber nicht. Nach dem Seitenwechsel machte Jan Schöller mit dem 3:0 in der 47. Spielminute alles klar. Die Heimelf erzielte in der Folge vier weitere Tore. In der 85. Spielminute kam Ingersheim durch Dominik Rötlich zum Ehrentreffer. – Reserven: 4:1

 

SV Westgartshausen – TSV Gerabronn 3:4 (1:2)

Tore: 0:1 Cris Dumalski (2.), 1:1 Jens Ehrmann (13.), 1:2 Danny Thomas (25., FE), 2:2 Thomas Brenner (54.), 3:2 Henrik Herbst (56.), 3:3, 3:4 Julian Riedel (78., 92.)

Nach nur zwei Minuten konnte Sergej Mook von links auf Cris Dumalski flanken, der unbedrängt einköpfte. Die Moles übernahmen nun das Spiel und erzielten durch Jens Ehrmann den Ausgleich. Als der Schiedsrichter nach einem schnellen Gegenzug des TSV Elfmeter gab, schoss Danny Thomas die Gäste wieder in Führung. Nach der Pause drehte der SVW durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten das Spiel. Gerabronn zeigte sich davon wenig beeindruckt und kam durch zwei Kopfballtore von Julian Riedel zum Sieg. – Reserven: 1:2